Tuesday, December 26, 2006

"Feliz Navidad y Próspero Año Nuevo"

... das sage ich jetzt tagtaeglich auf Arbeit um alle gluecklich und zufrieden zu machen. Und um die auch hier ein bisschen Weihnachtsstimmung einkehren zu lassen:
Also ich hoffe, dass ihr alle ein paar gemuetliche Weihachten verbracht habt: Ich hatte leider einen Virus auf dem PC und kein Internet, deshalb schreibe ich erst jetzt. Weihnachtlicher Stress ist bei mir nicht aufgekommen, wir haben sie hier zu 2. in der Wohnung verbracht: Am Sonntag Abend hat Edu das Abendessen vorbereitet und ich dann am Montag das Mittagessen. Superlecker und somit ist dann sogar das bei mir wohl typischste Weihnachtsgefuehl aufgekommen: VOLL. Es passt einfach nichts mehr hinein und man muss spazieren gehen um wieder etwas Hunger aufkommen zu lassen.

1 Stollen wurde schon verdrueckt, ausserdem habe ich Kekse gebacken (Vanillekipferl und dann Mandelkekse nach eigener Kreation, supoer lecker!!).
Es war auch recht kalt - ich habe meine erste Mallorquinische Schlechtwetterphase erlebt (4 Tage Regen und bedeckter Himmel), heute war aber wieder strahlend blauer Himmel und 17 Grad. Morgen solls wieder so werden.
Als Mallorquiner hat man Glueck, weil es nur hier auch den 2. Feiertag gibt, das restliche Spanien war heute schon arbeiten. Aber das schlechte an Spanien ist: Weihnachten geht weiter... Kaufrausch und Glockengebimmel bis zum 6.1. - den hlg. 3 Koenigen.
Die freien Tage haben wir aber nicht nur zum Essen genutzt sondern auch viele Loecher gebohrt, Gardarobe, Regale, Bilder aufgehangen und sowas.

Ausserdem waren zwei Besucher aus Polen fuer 3 Naechte da -- Reisende vom Hospitalityclub. Das war auch ne nette Abwechslung, konnte mal wieder mein Englisch hervorkramen.

Gut, jetzt noch ein paar Fotos von dem heutigen Ausflug auf die Burg von Palma.

Rutscht gut ins Jahr 2007!
Ligrü vom Toni

Monday, December 18, 2006

In den letzten Urlaubstagen steckend…

… muesste ich jetzt hier eigentlich eine Reisezusammenfassung schreiben. Da ich aber - wie bereits erwaehnt - noch Urlaub habe, erspare ich mir das jetzt.
Es war jedenfalls sehr schön und auch sehr kurz. Den Rest könnt ihr euch in meinem neuen Fotoalbum angucken!!
Das habe ich heut nämlich mal ein bisschen auf neueren Stand gebracht, später werden dann wohl noch die Sommerfotos folgen. Ausserdem bin ich auch am Ausmisten von Hotch-Potch.de im Allgemeinen, weil es hier so viele Seiten gab, die schon laengst nicht mehr aktuell sind. Ich denke mal, dass ich bis Ende der Woche damit abgeschlossen habe.

In Mallorca gibt es ansonsten keine interessanten Nachrichten, ausser dass es hier auch kalt ist (weil wir keine Heizung haben - die wird uns erst am Mittwoch eingerichtet) und morgen moechten dann noch einmal die IKEA-Monteure kommen, die Kueche fertigzustellen.

Noch mal viele Gruesse an alle - danke dass ihr Edu und mir so eine schoene Zeit gemacht habt in Deutschland und auch vielen Dank fuer die ganzen Geschenke!

Toni

Monday, December 04, 2006

Fast hab ich Urlaub

Waehrend der Arbeit im Laden und den viele Aufgaben in der Wohnung ist der November wie im Flug vergangen. Seit gestern, Sonntag, kann man sagen dass unsere Wohnung tatsaechlich wie eine Wohnung aussieht. Haben die Kueche zu 90% bekommen, auf den Rest werden wir wohl bis Januar verzichten muessen (ja, so toll ist Ikea, um Geld zu sparen, bringen die uns die Moebel aus Schweden im Ruderboot).
Das Gute am wie im Winde verflogenen November: Es fehlen noch 2 Tage und ich habe 13 Tage Urlaub,, von denen ich 10 in Deutschland bin.

Sitze gerade auf Arbeit am tollen Chef-PC und werd dann noch ein bisschen Winterfeste Kleidung kaufen. Hier ist nach ein paar kalten Tagen der Fruehling zurueckgekehrt: Um 1 Uhr Mittags hatten wir heute 22 Grad. Hab meine Pullover also noch nicht vermisst.

Bis dahin. Liebe Gruesse

Thursday, November 09, 2006

Wir installieren uns...

Nach nun schon einer Woche in der neuen Wohnung haben wir zumindest schon einen Kuehlschrank, 1 Herdplatte und Tueren bekommen. Die Kueche wurde heute bestellt, morgen kommt das Bad und naechste Woche werden wir dann wohl auch unsere Kleiderschraenke bekommen (ab dann werden wir auch unsere Wohnung als IKEA Musterwohnung der Oeffentlichkeit zugaenglich machen. Das Einzige was wir nicht dort kaufen, ist was man isst.)

Gerade eben habe ich eine frisch gekaufte Antenne installiert, die die Umgebung nach Wireless (kabellose Internet-Netze) absucht und uns einklingt. Somit haetten wir wenigstens vorerst Internet im Haus, ohne Verbindungsgebuehren, Anschluss und blablabla zu bezahlen.

Mal schauen, ob es ne Weile funktioniert, bin noch am Suchen eines optimalen Standpunkts fuer die Antenne.

Gut, das wars von mir. Weil ich momentan auf Arbeit gerade recht gelangweilt bin (vielleicht haben wir heute ein sechstel vom Umsatz gemacht, von dem, was wir an einem 9. August gemacht haben) werde ich wohl ein neues, schickes Fotoalbum hier installieren. Mal sehen, was draus wird.

Liebe Gruesse
Toni

Thursday, November 02, 2006

Schlimme Nachricht....

.... hab gerade erfahren, dass heute die Eisdiele von nebenan das letzte Mal geoeffnet war. Das heisst: Bis April werd ich auf mein nachmittaegliches Eis verzichten muessen *schluchz*

Gute Nachricht: Wir haben jetzt verkuerzt auf: Fange nun 10.30 an und gehe schon 19.30 (jetzt!!!) nach Hause.

Tschuessi

Waehrend ich arbeite...

... nutze ich das Internet im Buero um mal ein bisschen die Anderen arbeiten zu lassen udn aus meinem Leben zu plaudern. Ausserdem habe ich ja kein Internet zu Hause und moechte mir das Cybercafé sparen. Und 2. "aussderdem": Die Chefs sind im Urlaub (Thailand-Philipinen) - und alles in allem gibt es ja sowie weniger Leute auf den Strassen. Aber immer noch genug um ausreichend Arbeit zu haben - haette nicht gedacht dass immernoch so viele Leute auf Mallorca herumlaufen.
Letztes Wochenende war ich sogar noch einmal am Strand (aber nicht im Wasser, das machen nur noch die Touris ;). Nun wird es aber endgueltig vorbei sein, denn heute haelt man es kurzaermlig auf der Strasse nicht mehr aus - es zieht wohl nun langsam der Altenberger Kaelte herein (wie ist der aktuelle Schneestand?).
Was gibt es sonst noch zu erzaehlen? Ich hatte ja Geburtstag und habe 2 Paekchen bekommen (dankeschoen). Am 22. gab es ein Abendessen im Haus meiner Chefs und die haben dann fuer 24.00 auch eine kleine Ueberraschungsparty organiesiert mit vielen Geschenken. Eines kennt ihr ja schon: Das Klapprad. Dann noch Badehandtuecher von meinen Chefs, eine Tasche vom Tony aus dem Laden und von Benji gabs eine ganz schoene Decke (oder ist es ein Wandteppich?).

So siehts jedenfalls aus, mehr faellt mir auch nicht ein. Morgen gehe ich mit fast allen die ich hier kenne (Arbeitskollegen, Ex-Mitbewohner, Freunde) ins Musical - Edu hat mit "Die Magie des Musicals" Premiere.
Am Wochenende kommen dann seine Eltern und bringen uns Zubehoer aus seiner alten Wohnung (Geschirr etc.). Den Kuehlschrank scheinen wir schon morgen zu bekommen - die Kueche kommt naechste Woche und der Herd in 14 Tagen.

Das wars von mir, werd jetzt mal wieder nach dem Rechten sehen.

Lirgü vom Toni

Wednesday, November 01, 2006

Umgezogen Teil II

Schoen das die Spanier so katholisch sind - so hat man Allerheiligen wenigstens frei! Und das ist heute und ich verbrachte dan Tag damit, Chaos von der einen Ecke in die andere zu raeumen.

Gestern hatte ich nachmittags frei bekommen (die Chefs sind seit Sonntag in Thailand Muscheln suchen, also organisieren wir den Laden zu 2.) und wir haben den Umzug getaetigt in die neue wohnung. Adresse schick ich euch per Mail.

Bin gerade im Internetcafe und der macht um 22.00 zu, also kann ich jetzt auch nicht weiter viel erzaehlen, nur soviel, dass die Wohnung wirklich toll ist und dass ich wohl morgen einen neuen EIntrag mache.

Gute Nacht!

Toni

Sunday, October 22, 2006

Achtung: Naechste Nachricht

Immernoch erkaeltet sitze ich mal wieder an einem Sonntag vor meinem Computer und dachte an die Neuigkeiten, die sich in den letzten Tagen so ergeben haben.

Da wir am letzten Wochenende kein Gas hatten, konnte ich mir leider keinen Tee machen und leider auch keine Kamille inhalieren. Das ist wohl der Grund weshalb ich nun schon fast 2 Wochen meine Erkaeltung mit mir rumschleppe. Ansonsten gehts mehr gut, komme von einer Fahrradtour wieder, mit meinem schicken neuen Fahrrad:


Was aussieht wie eine Witzfigur ist in Wirklichkeit ein sehr bequem zu fahrendes Stadtrad, welches ich heute vortraeglich zu meinem Geburtstag von Edu geschenkt bekommen habe. Mein altes Rad war zwar sehr toll, dummerweise aber riesengross und tonnenschwer (ein typischen Spaziergang-Rad mit Koerbchen). Und weil (Achtung: Naechste Nachricht) ich demnaechst in einen 3. Stock umziehe, werde ich dieses "Riesen-Rad" niemals hochkriegen (gibt keinen Keller in Spanien und auf der Strasse wird gestohlen). Deshalb wurde mir nun dieses auf fast Regenschirmgroesse zusammenklappbare Rad geschenkt.

Edu hat sich naemlich eine neue Wohnung gekauft, sehr zentrumsnah, Dachgeschoss, Terrasse, 2 Balkone, viel Licht und Parkettfussboden. Fast Luxus. Und deshalb muss ich nun einen weiteren Umzug ankuendigen, der letzte ist ja erst 1 Monat (und 2 Eintraege hier imn Internet) her.

Ich muss jetzt erstmal (wieder einmalo) etwas mein Chaos beseitigen und dann haben mich meine Chefs zusammen mit den anderen Kollegen zu einem Essen bei sich zu Hause eingeladen. Es wird Paella geben und ich komme mal ihre Villa zu Gesicht.

Also dann: Schoenen Abend noch!

Liebe Gruesse vom Toni!

Saturday, October 07, 2006

Frisch vom Markt

Es ist gerade in Deutschland Samstag Mittag, in Spanien Samstag Morgen - und ich muss nicht arbeiten :)

Komme gerade vom Markt und habe fuer 8 € einen riesigen Obst-Gemuese-Einkauf gemacht, denn hier ist das Gemuese auf dem Markt leckerer und viel viel billiger. Um mein Hausarbeit-Dasein auch vollkommen auszufuellen, laeuft auch noch eine Waschmaschine, die Linsen fuer den Linseneintopf stehen einweichend in der Kueche und mein Kopf gruebelt, was ich denn den Tony aus meinem Laden schenken koennte, der vorgestern Geburtstag hatte und heute eine Party macht. Hier bricht naemlich gerade die Geburtstagswelle herein, gestern mein Chef, heute die kleine Tochter von der Kollegin von Edu, vorgestern Tony und bald ich.




Ausserdem frisch: Die Nachricht, dass ich mit Edu nach Deutschland komme. Wir kommen am Nikolaustag in DD an und fliegen von Berlin am 17.12. wieder davon. Ich will natuerlich so viele wie moeglich besuchen und Edu will DD, Berlin und Prag kennenlernen. Ich freue mich schon riesig, Fluege sind schon gebucht.

Ansonsten gibt es eigentlich kaum Neuigkeiten, den Hund habe ich seinem Frauchen wieder uebergeben und es ist wieder angenehm ruhig. Die Strandsaison ist nun wohl auch vorbei, heute haben wir die Steppdecke rausholen muessen, weil es mit dem Laken zu kalt ist.

Gut, das wars jetzt soweit erstmal von mir, ein schoenes Wochenende wuensche ich allen!

Toni

Sunday, September 24, 2006

Umgezogen

So, dass ist nun also der 1. Eintrag im Monat September und es gibt tatsaechlich Neuigkeiten zu erzaehlen:

1.) Ich bin heute umgezogen. Meine neue Adresse fragt ihr am besten per Mail nach.

Wohne jetzt mit Edu und Laura, die noch ein Zimmer frei hatten. Jetzt im Herbst wird sich Edu eine Wohnung kaufen und Laura (mit Hund Tuno) umziehen, sodass ich dann allein in der Wohnung bleibe und mir dann neue Mitbewohner suchen kann. Wohne jetzt recht zentralnah, keine 15 Minuten zu Fuss zu meiner Arbeit und 2 Minuten bis zum Stadtstrand. Es ist sehr erstaunlich, was sich in den paar Monaten, in denen ich nun schon hier bin, angesammelt hat. War heute den ganzen Tag damit beschaeftigt, aus- und einzuraeumen und sauberzumachen. Ausserdem spiele ich nun auch noch Hunde-Sitter. Laura ist verreist und nun ist der Hund hier und braucht jemanden, der auf ihn aufpasst, ihn Gassi fuehrt usw.
Den nun so nahen Starnd werde ich vielleicht gar nicht mehr nutzen koennen, weil eigentlich kein Strandwetter mehr ist. Mal sehen, vielleicht hab ich ja Glueck und irgendein Wochenende ist es richtig schoen, sodass ich dieses Jahr noch mal baden kann.

2.) Das 2. Septemberwochenende hatte ich 3 Tage frei und bin mit Edu nach Madrid geflogen. War total toll: Hab in meinem alten Zimmer/Bett geschlafen, war viel mit Kris unterwegs, hab die Familie von Edu kennengelernt. Haben Freunde besucht, Buecher (zum Englisch-Deutsch/Spanisch-Lernen) gekauft, waren auf dem Flohmarkt und haben im Retiro-Park gelegen, wie ich schon vor einem Jahr gemacht habe (ja, ein Jahr ist es schon her...). Am freien Montag sind wir morgens in ein Spa im arabischen Baeder-Stil gegangen, mit Dampfbad, Wasserbecken, Massage und Teequelle. Der Erholungseffekt ist aber schon vorbei:

3.) Es gibt immer noch viel Arbeit und erstaunlich viele Touristen. Ausserdem gehen nun die Messen los und meine Chefs sind jedes Wochenende auf einer anderen: Paris, Madrid, ...
So bleibt mir nichts anderes uebrig als eben auch samstags zu arbeiten.

So, dass wars jetzt von mir, muss jetzt den Hund noch mal vor die Tuer schaffen.

Auf eure Nachrichten freue ich mich wie immer!
Toni

Monday, August 28, 2006

Immernoch keine Zeit...

Also jetzt zur spaeten Studn moechte ich noch einen Eintrag machen und mich fuer das lange Schweigen hier entschuldigen. Habe ja immer noch Besuch, Sten und Marie aus DD sind da, habe ja auch immer noch eine 40h-und-mehr Woche und somit auch immer noch keine Zeit.

Heute und das Wochenende waren sehr enstrengend, weil mein Kollege frei hatte und wir nur zu 3. im Laden waren, es also recht stressig war. Fuer Sten+Marie blieb ja nur der Sonntag, wir sind mit Edu nach Valldemossa gefahren. Bullenhitze ist leider immer noch nicht, es ist immernoch mal bewoelkt und mal komisch, aber dafuer wird dann hoffentlich noch mal der September schoen heiss. Unter einem spanischen Sommer haette ich mir ja was anderes vorgestellt. Keine Ahnung wie es in Dtl. gerade aussieht.
In 2 Wochen habe ich auch ein langes WoEnde frei: Werde mit Edu nach Madrid fliegen, wollen ins Musical oder Theater und dann ja Kris und meine alte Wohnung besuchen, mal wieder auf den Rastro-Flohmarkt und so weiter. Darauf freue ich mich schon sehr - weil mich ja schon so langsam wieder das Reisefieber gepackt hat. Sind auch am Organisieren (oder besser gesagt am Daruebernachdenken) eine Deutschlandreise. Aber immer mit der Ruhe. Zu Weihnachten hab ich nur die Feiertage frei und das sind ja nicht viele. Aber vorher wirds bestimmt mal fuer ne Woche klappen.

Tja, das wars dann auch schon, gehe jetzt ins Bett, wuensch allen ne Gute Nacht und verspreche Fotos ab September, wenn es dann hier etwas ruhiger ist.

Toni

Monday, August 14, 2006

Birgit und Ben noch nicht verkrault...

Eis essend mache ich nun zur spaeten Stund einen kleinen Fotoeintrag, ohne viele Worte verlieren zu wollen (der Besuch sitzt neben mir und gibt mir keinen Rat, was ich schreiben koennte).

Hier haben wir am (vor)letzten Sonntag einen Ausflug gemacht zum noerdlichsten Punkt Mallorcas... und da sitzen wir und ringen uns ein Laecheln ab.


Romantische Plaetzchen beim heutigen Ausflug endeckt....ein altes Kloster. Waren am Strand (wie auch gestern), ich hatte den Nachmittag frei, weil ich Samstag arbeitenb musste (seitdem einer auf Arbeit rausgeschmissen wurde und ich nun einen unbefristeten Vertrag bekommen habe ... eine Info am Rande, die einen laengeren Aufenthalt hier auf Mallorca nachsichziehen wird).

Gut, so viel Infos jetzt, zur spaeten Stund, Spaeter gitb mehr, auch noch ein paar Fotos (bin jetzt zu faul, mehr hochzuladen und es fehlen die Fotos von Bens Kamera).

Dat wars. Vielen Gruesse vom Bennl und vom Muttgen (und mir).

Monday, August 07, 2006

Guten Morgen Deutschland...

Hallo und schoenen guten Morgen! Hab heute mal frei (es ist ja gerade Montag), weil ich am Samstag schon fleissig gearbeitet habe. Die Neuigkeiten:

1.) Das hat mein Chef mir gemacht, als es am Samstag langweilig wurde:


2.) Das Wochenende war schlechtes Wetter - und ich war bisher noch nicht am Strand *schluchz*

3.) Meine Mutti und das Bennl sind nun schon seit einer Woche zu Besuch. Mehr Neuigkeiten zu diesem Thema gibt es in einem neuen Beitrag (wenn dann auch ein Fotos fertig sind). Was ich schon sagen kann, ist, dass alle noch am Leben sind.

4.) Alleringersleben - Ein mit flüssiger Schokolade beladener Lastwagen ist am Abend auf der A 2 Braunschweig- Magdeburg verunglückt. Der Fahrer war nach der Ausfahrt Alleringersleben von der Fahrbahn abgekommen, wie die Polizei mitteilte.Der Lastwagen kippte um, 19 Tonnen Schokolade ergossen sich über die Fahrbahn. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Auch am Morgen dauerten die Aufräumarbeiten an, da die flüssige Schokolade hart geworden war. (aus: WEB.DE)

In diesem Sinne: Bis bald!

Sunday, July 23, 2006

Toni mit Blume im Haar

Ich sitze gerade am PC, lese meine Mails, versuche welche zu beantworten und im Ruecken habe ich den Ventilator. Das Wochenende habe ich vor allem am Strand verbracht – haben einen neuen Strand entdeckt (siehe Foto “Toni mit Blume im Haar”).

Am Samstag hatte ich die schon seit Wochen angekuendigte Fiesta von Benji, meinem Kollegen. Ein grosses Spektakel in einer tollen Finca, auf dem seine ganze Familie und sein Freundeskreis, sowie die lieben Kollegen (s. unten) von Arbeit anwesend waren.

Christian, Benji, (An)Toni(o)

Toni und Stefan

Am Freitag haben wir eine Ueberraschungs-Geburtstagsparty fuer Carol organisiert.
Ansonsten im Süden nichts neues.
Der Toni

Tuesday, July 18, 2006

Ereignisreiche Zeiten

Nachdem ich ja letzten Samstag arbeiten musste, blieb mir ja nur noch ein sehr kurzes Wochenende - der Sonntag.

Samstag Abend haben wir Antonio, meinem Mitbewohner verabschiedet, der nun ausgezogen und wieder nach Italien zurueckgekehrt ist. Hier stelle ich euch mal meine Mitbewohner vor: Paquita, Antonio, Angelica und ich, v.l.n.r.:


Und hier noch ein Bild von der Abschlussfeier zusammen mit Jesus, einem Freund der uns gerade mit seiner Freundin aus Zaragoza besucht:



Nachdem wir dann Antonio am Sonntag Morgen auf den Flughafen geschafft haben, sind wir in das traumhafte Dorf von Paquita gefahren, die im Norden Mallorcas ihre Eltern wohnen hat. Haben lecker gegessen, lagen am Pool und haben unsere neue Mitbewohnerin abgeholt:



Das ist die böse neue Mitbewohnerin, noch ohne Namen, wird aber meistens Mini oder Mala (="Böse") genannt. Wohnt nun mit uns in der Wohnung, hat 2 Monate auf dem Buckel und ist "Super-Mala", wie meine Mitbewohner behaupten. Kratzt, knurrt, miaut und beisst ohne Pause, alles was sich bewegt und nicht vorher sie kratzt-beisst-wehtut. Ich versuche nun alle davon zu ueberzeugen, dass sie ja noch klein und wild ist und noch keine Grenzen kennt.
Im September kommt dann ne neue Mitbewohnerin aus Venezuela, im August wird die Whg ja fest in den Haenden von Deutschen sein...

Ansonsten ist es hier extrem schwitzig-warm, ich finds aber eigentlich ganz in Ordnung.

Tja, dann werde ich vielleicht mal noch ein paar Fotos vorbereiten, von all den Exkursionen die ich in letzter Zeit gemacht habe.

Das war's ... viele schoene Gruesse, Sonnenschein muss ich ja im Moment nicht nach Dtl schicken...

Toni

Thursday, July 13, 2006

Guten Morgen

Weil ich diese Woche erst ab 11 Uhr arbeite, nehme ich mir jetzt in der Frueh die Zeit, hier mal wieder was zu schreiben. Eigentlich gibt es nicht so viel neues, ausser dass es momentan sehr viel Arbeit gibt, sehr heiss ist und ich diesen Samstag arbeiten muss.

Wurde gestern von ein paar Freunden zum Essen in einem Deutschen Restaurant eingeladen (heisst Capitan Cook). Es gab Doener, Spaghetti, Hamburger und ... Beefsteaks und Schnitzel. Soweit ist es also mit der deutschen Kueche...

Gestern kamen 1 Stunde vor Feierabent 32 Kisten voller Muscheln an ... die jetzt noch auf mich warten ... und heute Nachmittag kommen dann zwei Europaletten mit Samen. Nicht dass ich nicht gern arbeite, aber bei der Hitze liegt man nun mal lieber am Strand (wenn sich dass nur mal die kaufsuechtigen Touristen denken wuerden!).

Okay, dass wars jetzt schon mit einem etwas inhaltleeren Eintrag.

Liebe Gruesse

Saturday, July 01, 2006

Ein paar von den versprochenen Fotos

- Palmen in Palma
- Sóller
- Der Strand von Palma
- Mein Stamm-Strand von Illetas



- Die Kathedrale
- Palma von schraeg oben
- Palast + Kathedrale

Hab jetzt also die Fotos hier reingedingselt. Erhole mich gerade in meiner Wohnung und schaffe es nicht bis zum Strand vor Faulheit. Esse jetzt frische gruene Bohnen und hoere Musik (man kann ja nicht nur schwitzen).
Morgen werd ich dafuer mit einem Freund (der ein Auto hat) einen Ausflug in den Norden der Insel machen.

Die Fotos werden uebrigens gross beim Anklicken.

Liebe Gruesse und ein schoenes Wochenende!


Sunday, June 25, 2006

Gleich muss ich saubermachen :-(

HOLA - hier ist wieder der allsonntaegliche Eintrag (das Wichtigste wurde von mir freundlicherweise farblich hervorgehoben, fuer alle faulen Leser).

Leider bekomme ich es einfach nicht hin, mein neues Mallorca-Fotoalbum ins Netz zu stellen, weil es nicht funktioniert. Es liegt in meiner Festplatte und moechte angeguckt werden, aber es geht nicht und ich weiss nicht warum.
Also werde ich vielleicht nach einer Alternative gucken muessen und einen Fotoblog einrichten (das hier ist ja der Nachrichten-Blog). Aber geduldet euch noch ein bisschen, ich zeige euch aber schon mal ein Foto, was ich gestern geschossen habe: Toni und Marta in einer Bar namens Metro. Marta ist die, die sich immer bei uns einlaedt und dann mit Bier oder Sussigkeiten, die sie mitbringt, entschuldigt und der ich Deutsch lerne, damit sie in ihrer Apotheke mit den Touristen fertig wird (Mit spanischem Akzent: "Ik abe Turschfall").


Hab in dieser Woche sehr viel unternommen und sehr wenig geschlafen, ging nicht anders. Am Dienstag war eine Italien-Feier in der Wohnung (es sind ja jetzt 3 Italiener im Hause), am Mittwoch wurde ich mit meinen Kollegen von unseren netten Chefs in ein ganz tolles (teures) italienisches Restaurant eingeladen (wegen dem Sommerbeginn) . Wurde im silbernen Audi-Cabriolet abgeholt und hab als 1. Gang Gnocchi, als 2. Risotto und als Desert eine Mangosuppe mit Mojito-Eis gegessen. Superlecker, so gut wie mein Madrider Restaurant.
Am Donnerstag gab es dann schon wieder eine Pizza-Party zu Hause, mit hausgemachten Kaffeelikör (werd langsam zum Suffi). Man kann seine Mitbewohner ja nicht alleine feiern lassen und ins Bett gehen. Vorher war ich mit dem anderen Toni auf einem Konzert (alle die im Juli nach Palma koennen, werden mit mir all die tollen kostenloses Strassenkonzerte geniessen koennen!).
Freitag war dann SAN JUAN. Da wird auf Mallorca die kuerzeste Nacht des Jahres gefeiert, am Strand mit gaaanz viel Kerzen (und Schwimmkerzen im Meer - sah super aus) um dann um 24 Uhr ins Wasser zu gehen (wenigstens mit den Fuessen) und einen Wunsch zu wuenschen. Sind nach Arenal gefahren (das ist dort, wo dann auch der Ballermann ist), dort gab es ein super Konzert und total viel Spass, sind dann gegen 2 Uhr vollends baden gegangen (am naechsten Tag SKANDAL in der Zeitung: Irgendein Deutscher (nicht ich) ist nackt ins Wasser gegangen!!).
War total lustig. Und ein bisschen wie Madrid, weil es ganz vieler Trommler gab, wie im Retiro-Park.

So. Am Samstag musste ich dann ja arbeiten (jeden 3. Samstag triffts mich), was auch nicht so schlimm war, weil wohl ganz Mallorca am Strand lag. Abends wurde ich nochmals gezwungen, wegzugehen (siehe Foto), weil meine Mitbewohner dem Lern-Endphasen-Stress entfliehen und meine tollen Tanzeinlagen sehen wollen.

Heute ging es dann wegen einer dummen Wette schon um 11 Uhr an den Strand, von dem ich nun zurueckgekommen bin. Spreche nun schon fast fliessend Italienisch.

Gut, damit haette ich meinen Schreibzwang befriedigt (hatte heute keine Mails zum beantworten, seufz).

Viele Gruesse ins Fussballdeutschland!

Tuesday, June 20, 2006

Spanien nach 3:1-Sieg gegen Tunesien im Achtelfinale

Nun gut, ich mag immer noch keinen Fussball, trotz allem, dass sich die Spanier so sehr anstrengen. Bloss gut, dass es nur eine Spanierin in meiner Wohnung gibt, sonst wuerde ich wohl schon taub sein.
Der Lautstaerkepegel in der Stadt ist enorm,

in diesem Sinne: Gute Nacht.

Sunday, June 11, 2006

Neue Fotos...

Nach einem sehr ereignisreichen Wochenende (heute ist ja Sonntag, war wohl beim letzten Eintrag im falschen Film...) sitze ich am PC (haben einen neuen Flat-Bildschirm von weiss-nicht-woher bekommen) und versuche Fotos ins Fotoalbum zu laden, was aber nicht funktioniert (werds aber sicherlich noch hinbekommen).

Ausserdem moechte ich euch diese beiden Fotos zeigen, die man so waehrend der Siesta (im Bett liegend) macht.

So braun bin ich schon. Mein Zimmerchen.

Bin am Samstag nach Sóller gefahren, einem Oertchen im Norden der Insel, zu dem man mit dem kleinen uralten (und schweineteuren) Bummelzug faehrt, eingequetscht zwischen fetten Englaendern und besoffenen Deutschen. War recht bewoelkt, deshalb sind nicht viele schoene Fotos entstanden. Wollte aber mal raus aus Palma. Hab einen anderen Toni kennengelernt (nun schon den 3., wenn man mich und meinen Kollegen mitzaehlt) und wir sind gestern bissel durch die mir noch unbekannten Viertel gezogen und haben leckere Crepes gegessen.
Heut wars dann wieder schoener, war am Strand und auf dem Markt - und nun eben am Computer.

Viele Gruesse in sonnige Fussball-Deutschland!

Saturday, June 10, 2006

Immer wieder sonntags


... ein neuer Eintrag (obwohl eigentlich rein vom Tagesablauf noch Samstag ist). Es gibt kaum etwas zu berichten, es gibt kaum erwaehnenswertes Neues zu berichten ausser Dingen wie: ein weitere neuer Kollege (sind jetzt schon zu 5. im Laden), Mitbewohner haben immer noch keinen richtigen Spitznamen gefunden (versuchen jetzt den Namen Shaggy zu etablieren, dem Typen aus dem Film Skoobydoo [oder wie man das schreibt] - siehe Foto). Momentan pumpen sich die 3 mit Redbull voll, alles voller Dosen, in der Hoffnung, so gut lernen zu koennen.

Dieses Wochenende werde ich auch nicht arbeiten - mal sehen, was ich so anstellen werde. War diese Woche mal mit der WG im Kino um den Da Vinci zu sehen (den wir dann ja auch zur grossen (erwarteten?) Enttaeuschung gesehen haben). Ansonsten hab ich gerade ein leckeres Tapas-Abendessen fuer mein fleissigen Mitbewohner gezaubert (nein, waehrend der Pruefungszeit geht man selbst freitags nicht aus...) mit Zucchini-Pizza, vegetarischen Brot-Spiesschen, Oliven usw. (Damit sie auch mal was ordentliches essen).
Ausserdem habe ich Müller entdeckt: Den Drogeriemarkt, in dem man viele deutsche Dinge (Rittersport, Bio-Zeugs [wie im geliebten DDner DM-Markt] und sogar Florena-Creme) kaufen kann/koennte wenn man wollte.
Ansonsten bin ich fuer August 2006 auch schon ausgebucht, weil sich Besuch aus Altenberg und Dresden angesagt hat.
Dat wars dann ooch schon von mir, geh jetzt brav in Bettchen.

Toni (oder zur Freude meiner MitbewohnerInnen: Shaggy)

Sunday, May 28, 2006

3 Tage den Chef spielen

Hallo... mal seit langem wieder! War die letzten Tage etwas im Stress, mache mal fuer ne Woche keine Eintraege und schon kommen die Beschwerde-Mails! Also gut, wenn ihr wissen wollt, was ich so getrieben habe:

Da von einem meiner beiden Chefs die Mutter gestorben ist, mussten die beiden nach Frankreich fliegen und einer musste auf den Laden aufpassen, den Chef spielen und das Personal versorgen: Toni. War also die letzten Tage mit leichten Ueberstunden und eben auch den ganzen Samstag ueber im Laden; Geld zaehlen, Abrechnungen machen, zur Bank rennen, Lieferungen entgegennehmen, Telefonate abwickeln und lauter solcher Spaesse.
Ab Montag sind sie dann wieder da und alles wieder NORMAL. Ausserdem sind hier alle in meiner Wohnung in leichter Aufregung, weil sie fuer Examen und was weiss ich fuer Dinge lernen, lernen, lernen muessen und deshalb auch der PC die meiste Zeit besetzt ist und ich die Fleissigen ja auch nicht in ihrer Arbeit stoeren moechte, zumal meinerseits sowie keine Musse mehr vorhanden war, mich in die Tasten zu schmeissen.

Heute Sonntag, frei, bin schon seit 9 auf den Beinen (ja, in den Morgenstunden ist der PC frei) und dann werde ich wohl an den Strand gehen... was ja dummerweise sonntags alle machen, aber sonst habe ich ja keine Zeit, bin ja auch Bestandteil des arbeitstaetigen Volkes.

Mittwoch/Donnerstag war's hier recht kalt, fast weniger als 20 Grad und recht viel Wind. Heute ist es wieder schoen warm (hihi). (Mit diesem Absatz haette ich dann auch wieder meinen Trieb zu Spott und Haeme befriedigt.)

Ich wuensch euch auch einen schoenen Sonntag - und hoffe, von euch auch mal wieder was zu hoeren.

Ligrü vom Tonilein (an dieser Stelle vielen Dank an meine Eltern, dass sie mir diesen Namen gegeben haben. Warum? Aus 2 Gruenden: Habe neuen Kollegen, der (An)Toni(o) heisst, aber Toni genannt wird - das erste Mal, dass ich einen anderen Toni kennenlerne (und weil ich es nicht gewoehnt bin, schon ganz shizophren durch den Laden renne, weil ich denke, dass alle MICH rufen. Ausserdem (der Hauptgrund) weil ich noch nie einen Spitznamen hatte und nun schon die ganze Woche meine Mitbewohner verzweifelt einen suchen. Von meinem Namen laesst sich keiner ableiten und mit meinem herzensguten Charakter auch keine so boesen wie "Mente Maldita" (=Paquita - soviel wie "das Böse in Person"), "La Ladilla" (=Angelica - "Filzlaus") und Shrek (=Antonio, weil er (abgesehen von der Farbe) so aussieht).

Saturday, May 13, 2006

Der Arbeitslosigkeit entronnen...

Hallo, und viele Gruesse aus Palma!

Was gibt es zu erzaehlen?

  • Also ich habe 2 Bewerbungen abgeschickt und 2 Vorstellungsgespraeche gehabt. (Haben mich noch nicht angerufen.)Ausserdem habe ich in einem Geschaeft einen Lebenslauf hinterlegt - und heute prompt einen Probetag bekommen - und (nochmals prompt) die Zusage bekommen, aber kommenden Mittwoch dort zu arbeiten. Ist ne 40h-Woche (mehr als ich wollte), gut bezahlt und ein sehr huebscher Laden. Liegt im "historischen Zentrum", wo vorallem die Touris kaufen. Er heisst NATURALMENTE und verkauft Muscheln und solche Sachen aus aller Welt, Naturseifen, Steine, Dekozeugs, Raeucherwaren, ... Eigentuemer sind zwei nette Franzosen. Werd also nicht kellnern, sondern was neues lernen. Bin schon mit der Kasse vetraut, nun muss ich die 1000e Preise von Amethyst, Miesmuschel, Koralle und libanesischer Glasperle auswendig lernen.
    (Foto ist nich von mir, nur so zur Inspiration)

  • Hab gestern angefangen, mal ein bisschen Sightseeing (altdeutsch: Sehenswuerdigkeiten angucken) zu machen. War in der einzigen runden Burg Europas (Spaniens? Der Welt? Jeder behauptet was anderes....ist ja auch egal). Huebsche Fotos sind entstanden, werd noch etwas sammeln und dann mein Fotoalbum aktualisieren.
  • In meiner neuen Wohnung fuehl ich mich sehr wohl. Ist viel los, wird viel organisiert, am Mittwoch gabs mexikanisches Essen mit vielen Leuten, gestern Abend habe ich meinen ersten Botellón erlebt (Abwandlung von Botella=Flasche, somit kann man sich denken, worum es sich handelt und weshalb es in Madrid verboten ist... Alle fluten sich den Schaedel in der Strasse, aus Plastikbechern und selbstgekauften "Drinks"). Bin also heut mit leichtem Kater zum Probetag und muss jetzt dringend ins Bettl.

Das wars von mir, hoffe auf Nachrichten und wuensch allen ein schoenes Wochenende!

Saturday, May 06, 2006

Fotos aus Palma



Hab heute mal 2 Fotos aus Palma fuer euch, vorgestern frisch geschossen.

Friday, May 05, 2006

Obdach gefunden...

...ohne um den heissen Brei herumzureden - Meine neue Adresse:

[habe sie mittlerweile von dieser Seite gelöscht]
Hab mich am Mittwoch auf Zimmersuche begeben und die 2. WG gleich genommen. Bin gestern eingezogen, Carol hat mich mit dem Auto gefahren. Wohne jetzt sehr guenstig (auch preislich) etwa 15 Zu-Fuss-Minuten vom Zentrum entfernt, in ner 4er WG mit Angelika (aus Venezuela), Antonio (aus Italien) und Paquita (ist von hier). Alles nette Studenten, bin der einzige Proletarier hier (naja gut, noch arbeitlos). Bin jetzt am Bewerbungen-Austeilen.

Liebe Gruesse.

Wednesday, May 03, 2006

Bin da....

Also ich bin gut angekommen, hatte einen netten Flug neben ner polnischen Familie, deren 1,5-Jahre altes Kind ich immer beschaeftigen musste.
Ist schoen warm hier, heute ists aber bewoelkt und alle Leute hier frieren *lach*

Bin jetzt in der Wohnung von Carol, Carol ist zu ihrem Freund derweil gezogen. Ich bin jetzt gerade auf der Suche nach eigenem Zimmerchen und Arbeit. Am Samstag werde ich schon auf 2 Hochzeiten kellnern, hat mir Carol gleich besorgt.

Mein erster Eindruck ist gut, viele Touris, wie ja zu erwarten war, aber eine huebsche (kleine) Stadt. Ich werd also hier bleiben ;-)

Wuenscht mir Glueck bei der Zimmer-Arbeits-Suche.

Liebe Gruesse aus MALLE.

Sunday, April 30, 2006

In 20 Stunden gibts Sonne...

Ich möchte mich nochmal fix melden, bevor ich wieder gen Süden aufbreche.

Wisst ihr, was gestern passiert ist? Es hat geschneit *kreisch*. Ich war ja schon leicht überrascht, bei meiner Ankunft überhaupt noch Schneereste in den Ecken vorzufinden, aber das war jetzt der Brüller.
Okay, und weil es mir Spaß macht, euch neidig zu machen und weil es bisher bei allen geklappt hat: In Palma sind so 26°C und morgen gegen 17.25 geht mein Flug von DD.

Gut, das wars. Jetzt gehts ins Bettchen...

Ligrü vom Toni

Saturday, April 29, 2006

Meine ersten 8 Monate in España.


... alles, was ich in den ersten Monaten meiner Spanien-Zeit
(Sept. '05 bis Apr. '06) in meinem ersten (nun gelöschten) Blog so schrieb.



    - Der erste Monate auf der Spanisch-Schule in Alcalá
    - Arbeit & Leben in Madrid
    - Ausflüge nach Valencia, Toledo und Granada
    - Nordspanien: Barcelona, Asturias, Jakobsweg und Galizien
(danach ging's nach Mallorca und ich eröffnete den noch jetzt existierenden Blog) 


von Toni aus Lavapies/Madrid/España am 16.04.2006 11:31
DER TONI IST WIEDER IN MADRID!

Bin seit gestern Morgen wieder in Madrid und - welch ein Luxus - hab sogar ein eigenes Zimmer, weil Kris nach Ibiza ueber Ostern ist. Mein Zimmer ist aber auch schon frisch bezogen: Chloé aus Toulouse, die gerade Praktikum in Madrid macht, ist meine Nachmieterin.

Heute ist also mein letzter Madrid-Sonntag und ich muss ihn nutzen: Rastro, Retiro, ...

Mein Urlaub war einfach nur toll! Ich werd mal nur kurz zusammenfassen: Der Jakobsweg war kuerzer als erwartet, weil wir die ersten 12 km per Bus zurueckgelegt haben (wurde uns empfohlen, weil in der Gegend ne Strasse gebaut wurde). Sind dann 4 Tage durchschnittlich immer 25km gelaufen, haben in 3 Herbergen und einer Turnhalle geschlafen. Es war nicht viel los, weil die Route, die wir gewaehlt haben, recht unpopulaer ist. Haben nur 1 Paerchen getroffen. Auf dem franzoesischen Weg (dem langen) war hingegen viel los, weil ja Ostern ist und die Saison losgeht.

Die Leute (Galizier) haben mich bezaubert, weil sie extrem freundlich und hilfsbereit sind. In Santiago waren wir 2 Tage - die Stadt ist wundervoll! Dann sind Blanca und ich (die anderen beiden mussten nach Hause) an die Westkueste gefahren und haben noch mal ne Tour von 16km zum Kap Finesterre gemacht, dem westlichsten Punkt Spaniens. Dort gabs dann schon mehr Pilger und auch ne Herberge - das beste war aber der Strand und die Landschaft! Bin nun schoen braun gebruzelt.
Das verrueckte ist naemlich, dass es nicht einen Tag geregnet hat (obwohl es eigentlich immer regnet in Galizien) und praktisch nur die ersten beiden Tagen bewoelkt waren - die restliche Zeit: STRAHLENDER SONNENSCHEIN!!

Tja, das war jetzt die Kurzzusammenfassung, den Rest gibts dann muendlich bzw. mit den Fotos, die ich heute Abend in Netz stellen werde... schaut also ab heut Abend ins Fotoalbum!

Viele liebe Gruesse, SCHOENE OSTERFEIERTAGE und bis bald!
Toni


von Toni aus Gijon an der spanischen Nordkueste am 07.04.2006 11:28

Musste hier gerade in ein Internetcafe um mir die Bus-/Zugverbindungen nach Galicien rauszusuchen und nun hab ich im 1 Minute ueberzogen, muss die naechste halbe Stunde auch bezahlen - hab also Zeit, hier noch etwas zu plaudern :

Barcelona war fast stressig, weil ich staendig von dort nach da, von der Verabredung zur naechsten musste. Wollte ja moeglichst Zeit mit den Leuten der Whg verbringen, aber auch mit dem Freund aus Mexiko und meinen beiden ehemaligen Arbeitskolleginnen Karien und Fanny aus Holland/Finnland. Dienstag Nacht bin ich mit einem 40€-Flug von Barcelona aus in Oviedo angekommen. Gilt als eine der schoensten Staedte Nordspaniens (was ich, auch wenn ich die anderen Staedte nicht kenne, bestaetigen kann.) Hab die erste Nacht in ner chaotischenn Wohnung von einem Studenten geschlafen, der supernett war, mich mit zur Uni genommen hat, wo ich telefonieren konnte, Mails checken etc. Er hatte kaum Zeit, weil er in die Berge fahren wollte, hat mich aber noch mit in eine Sidreria genommen - zum Fruehstueck! Sidre ist ein truebes sektaehnliches Getraenk aus Apfelsaft und gibts nur hier in Asturias. Das Glas wird mit der einen Hand auf Huefthoehe gehalten, die Flasche ueber dem Kopf und so wird dann eingegossen.

Die naechste Nacht war ich dann bei einer Fernsehjournalistin (oder so was aehnliches), die auch supernett war. Haben auch Sidre getrunken, aber abends, was mir besser bekam ! War also in Oviedo die ganze Zeit von netten Leuten umgeben.

Dann bin ich mit dem Zug nach Gijon gefahren. Ist an der Kueste, hat einen riesigen Strand und ist auch nicht so schlecht. Weils hier aber keine Hospitality-Mitglieder gibt, bzw. die wenigen keine Zeit haben, hab ich in nem 15€-Hostal geschlafen. Werd mir jetzt noch bissel was angucken gehen, am Strand stehen viele Skulpturen. Und: Luft holen, etwas entspannen, Einsamkeit geniessen, ausruhen!

Gegen Nachmittag fahre ich dann nach Ferrol. Liegt in Galicien, an der Kueste, neben La Coruña (da war mal vor 1-2 Jahren ein grosses Oeltankerunglueck). Ist die Geburtsstadt von Franco, ausserdem grosser NATO-Stuetzpunkt. Naja. Dort werd ich dann mit Blanca am Samstag morgen die erste Etappe gen Santiago starten. Spontan haben sich noch 2 ihrer Freundinnen angeschlossen, wid also nicht langweilig.

Die erste Etappe wird wohl nur 12 km betragen, weil es da schon eine kostenlose Herberge gibt und die naechste erst viele Kilometer weiter. Die naechsten Etappen werden dann aber wohl immer 25km oder so aehnlich betragen. Hab mir in Madrid ordentliche Wanderschuhe gekauft, Rucksack von Kris (Mitbewohnerin) geliehen, Regencape (in Galicien regnet es IMMER! ) und Isomatte bringt Blanca mit.

Und wenn ich unterwegs zusammenbreche gibts ja noch den Bus...

Also dann, bis bald (19.4.)!
Liebe Gruesse vom Toni


von Toni aus Oviedo/Asturien/Nordspanien am 05.04.2006 10:33
Wisst ihr wo ich gerade sitze? In der Universitaet von Asturias, Fakultaet Geografie. Hab letzte Nacht hier bei einem angehenden Doktor geschlafen (Hospitalityclub) und war zwischen Sonntag und Dienstag Abend in Barcelona, bei den selben Leuten wie im Sommer 2004 und hab ein paar Freunde besucht. Barcelona gefaellt mir immernoch, leider kann ich hier am PC keine Fotos hochladen. War genial - SOMMER, SONNE.

Hier ists anders, im Norden wo ich gerade bin, regnets. Dafuer ists schoen gruen. Hab spontan super billige Fluege bekommen, deshalb bin ich jetzt so von Madrid-Barcelona-Oviedo dahingehopst (im Bus sind das Nachtfahrten).

Am Samstag treffe ich mich dann mit Blanca in La Coruña und wir werden den Jakobsweg starten. Hab schon jetzt Kleidermangel, aber ich werds vielleicht geniessen koennen, weil so muss ichs nicht schleppen.

Gut, das wars dann schon von mir.
Liebe Gruesse.
von Toni aus Madrid am 25.03.2006 18:36
Hallo ihr da draussen!
Meine nun schon 1 Woche andauernde Freizeit geniessend moechte ich euch nun auf den neuesten Stand bringen.

Bin immernoch in Madrid, es hat viel geregnet aber seit heute ist wieder Fruehling (seit 2 Tagen ja auch offiziell). Das erste Wochenende in Freiheit habe ich - wie angekuendigt - in valencia verbracht und es war TOLL! 32 Stunden ohne Schlafen (weil keine Unterkunft), eine Fiesta ohne Unterbrechung in den Strassen das ganze Wochenende ueber, Sonntag Nachmittag am STRAND; so die knappe Zusammenfassung.

Hab Fotos von Valencia und noch ein paar andere in Netz gestellt, schaut sie euch in meinem Fotoalbum an.
Ansonsten war ich gestern in Toledo (auch viele Fotos gemacht, aber die sind noch nicht zum angucken). Eine atemberaubende schoene Stadt, mehr kann man dazu eigentlich auch nicht sagen.
Heut war ich mit Blanca und Alex (den ich aus DD kenne, in Granada wohnte und nun gerade mal in der Capitale ist) ein Bierchen im schoensten Sonnenschein trinken (jaja, bin schon schoen braun).
Ansonsten ueberleg ich noch, wohin ich die naechsten Tage fahren sollte: Cuenca, Salamanca, Chinchón oder doch lieber Granada?? Wir werden sehen...

Viele liebe Gruesse und einen fetten spanischen Sonnenstrahl sendet euch Toni.
von Toni aus Lavapies/Madrid/España am 16.03.2006 18:02
Ich freue mich über Einträge in meinem Gästebuch und E-Mails von euch!
-------------------------------
DER VORLETZTE ARBEITSTAG IST ZUR HAELFTE GESCHAFFT... macht noch ca. 15 Arbeitsstunden und dann ist SCHLUSS!!

Was es sonst noch neues gibt? Am Sonntag war ich auf einem spitzenmaessigen Jack Johnson/Matt Costa-Konzert, welches in einer umfunktionierten Stierkampfarena in einem Vorort suedl. von Madrid stattfand. Nicht nur das Konzert war toll, sondern auch alles drumherum: Habe zufaellig alte Bekannte aus Alcala getroffen und das Publikum bestand aus 20% Spaniern und der Rest war Deutsch/Engl.-Sprechend. Eine grosse Halle voller blonder Menschen, wie ungewoehnlich hier!

Gestern habe ich mit Blanca Planungen fuer meine fuer die Osterwoche vorgesehenen Reise gemacht: Wir werden den englischen Jakobsweg (ca. 120 km) gehen. Er fuehrt von der Nordkueste (A Coruña) nach Santiago und ist sicherlich sehr schoen. Was ich mit meiner restlichen freien Zeit anfange weiss ich noch nicht, aber da wird sich sicherlich noch was ergeben. Am Wochenende gehts dann erstmal nach Valencia, zu den Fallas, einem Fest, von dem ich euch erzaehlen kann, wenn ich wieder zurueckgekehrt bin.

Tja und dann ist hier eben der Fruehling ausgebrochen: Die Baeume gruenen, die Sonne lacht, der Toni schlendert kurzaermelig durch die Strassen oder sitzt auf dem Dach, dem Gesicht dem Himmel zugewandt, neben ihm die kleine Mini-Katze, die immernoch rollig ist (dafuer wenigstens laesst sie sich in aller Ruhe streicheln).

Das wars jetzt erstmal mit den Neuigkeiten vom Toni... bis bald, in einem Monat werd ich ja schon fast wieder in Deutschland sein, raeumt also schon mal den Schnee weg!!
von Toni aus Lavapies am 09.03.2006 18:55

Nur ganz kurz:
Toni hat zum 31. gekuendigt, aber schon ab 17.3. frei, weil sie ihm ja irgendwann seinen bisher nie vergoennten Urlaub geben muessen.

Dann kanns ja losgehen, mit dem Spanien!!
Am Sonntag hab ich schon einen Vorgeschmack: Ein Jack Johnson-Konzert.

Ligrue bis bald. Toni
von Toni aus Madrid am 04.03.2006 17:30
Die Wohnung ist nun wieder leer: Kris, Hund+Toni. Dafuer dreckig und unaufgeraeumt, also viel Stoff um sich das Wochenende zu versauen. Bin gefluechtet und hab gerade einen fette Schokotorte mit Kaffee gegessen. Jetzt werde ich gleich nach Hause gehen und dann auf Arbeit, eher also sonst, weil ich Kekse backen will/soll, um die Samstag-"Die-Arbeit-Ist-Beendet"-Depression zu verteiben.

Fotos gibts immer noch nicht, dafuer aber ne andere nette Nachricht: Hab zum 31.3. gekuendigt und werde wohl schon ab 15.Maerz frei haben, weil sie mir ja noch ne Menge Urlaubstage schulden.

Auf Arbeit waren derweil Armani da, der sein neues Perfum praesentiert hat, der Ex-Praesident von Spanien und ein paar Schauspieler und dieser bekannte Dirigent, dessen Namen ich mir nicht merke.
Zu Hause waren ja Mutti, Vati, Ben, Sten und Paul, mit denen ich allen eine nette Zeit verbracht habe, auch wenn mir nur wenig Zeit hatte (Arbeit!!). Immerhin habe ich es geschafft, an 3 aufeinanderfolgenden Samstagen ins Muesum fuer moderne Kunst zu gehen.

Das wars, die Wohnung will geputzt werden und ausserdem muss ich aufs Klo.
Ligrue vom Toni
von Toni aus Spanien am 19.02.2006 19:09

Ey wie die Zeit vergeht und wie knapp sie immer ist.
Hier mal paar Neuigkeiten:
Meine Familie (Mutti, Vati, Bruder-Ben) ist da und deshalb schreib ich jetzt nicht mehr, als dass ich ein tolles letztes Wochenende im SCHNEE UND IN DEN BERGEN hatte, mit Kris, die sich von ihrer Mutti das Auto geliehen hatte.

Ausserdem schreibe ich noch, dass am Dienstag Sten aus DD und Paul aus Irland kommen, ich also demnaechst auch keine Zeit finden werde, mehr zu schreiben.

Aber Fotos mache ich und die wirds ann wohl noch bis Ende Februar hier zu sehen geben.

Dat wars. Liebe Gruesse, vom Toni
von Toni aus Lavapies/Madrid am 05.02.2006 18:23

Und mal wieder ein paar Neuigkeiten!
1.) Uebers Wetter: Am 29.1. hats in Madrid geschneit... und Toni hats verpennt. War schon Dunkel, Toni hat sich einen Film angeguckt (Spanien lernen...) und draussen fielen Flocken. Am Morgen wars dann schon weg, aber da wo ich arbeite (ist weiter im Norden und hoeher gelegen als das Zentrum) lag dann noch was und Toni hat sich sehr gefreut und Fotos geknipst, die es bald zu sehen gibt.

2.) Ueber die Familie: Wir haben einen HUND! Guia, die man sich im Fotoalbum ja schon betrachten kann, wohnt nun schon fast ne Woche bei uns und ist mopsfidel. Heute war ich mit ihr stundenlangs im Park (Picknick mit Kris) und wir sind alle verrueckt herumgesprungen. Dementsprechend liegt sie nun hechelnd auf dem Sofa und ich schleppte mich mit traegen Beinen gen Internetcafé.
Der Hund bleibt wohl noch 4 Wochen, also auch wenn der hohe Besuch aus Deutschland eintrifft, wird sie noch da sein. Ausserdem kommt sie da wohl gerade in ihre heisse Phase: 18 Tage Rolligkeit mit allem was dazu gehort (jaulen, auf dem Boden kriechen, beim Gassigehen mindestens 18 Rueden hintendrein...)

3.) Ueber die Arbeit: Hab einen neuen Kollegen, einen Potsdamer. Nett und schoen zum mal auf Deutsch quatschen, aber auch leichte Verwirrungen, wenn man dann seine spanischen Kollgen auf Deutsch zutextet.
Ausserdem grosse Qualitaetsoffensive des Chefs: Terrasse/Eingang putzen am Donnerstag: Mit Besen, Wasserschlach und aetzenden Putzmitteln gings stundenlang nach draussen zur Generalreinigung. Naja, Abwechslung tut gut.

4.) Uebers Befinden: Hab Hunger und werd jetzt was kochen gehen. Ansonsten gehts mir sehr gut, wenn man davon absieht, dass ich schon seit 2 Wochen mein Zimmer aufraeumen will.

Dat wars dann ooch schun.
Besitos aus Madrid vom Tonilein.
von Toni aus Lavapies am 31.01.2006 12:16

Ich habe heute meinen freien Tag - die Sonne lacht, der Himmel strahlt blau. So wie ichs verdiene

Gestern war das Gegenteil der Fall, sprich: Arbeiten, grauer Himmel ABER als ich zur Arbeit aus der Metro kam, war etwas merkwuerdig. Es lag Schnee!! Sonntag gegen 22.00 wurde ganz Madrid mit ner weissen Schicht ueberzogen und Toni sitzt zu Hause, guckt einen Film (Dogville) und verpasst das ganze. Aber da mein Arbeit aufm Berg in Madirds Norden liegt, ist was uebrig geblieben fuer mich.
Fotos davon gibts demnaechst!

Das wars von mir, Ligrue vom Toni
von Toni aus Cuatro Caminos am 21.01.2006 16:53

Bin gerade in meinem alten Locutorio von "frueher", als ich noch nicht in Lavapies wohnte. Bin hierher gefahren, weil es hier so tolle moderne Computer gibt und ich gern ein paar Fotos hochladen wollte. Hat sogar geklappt.
Also: Es gibt neue Fotos im Fotoalbum.
Ansonsten war ich gerade eben auf Flugsuche und hab gleich gebucht:
Der Toni kommt am 19.4. nach Deutschland (Landung in Berlin) und fliegt am 1. Mai von Dresden nach Mallorca.
Desweiteren werde ich jetzt noch meine Reiseplaene innerhalb Spaniens durchdenken.
Weitere Neuigkeiten gibt es eigentlich nicht, jedenfalls faellt mir gerade nichts ein.

Also bis bald: Euer Toni
von Toni aus LAVAPIES am 15.01.2006 18:43

Wenn heute der 15. Januar ist, bedeutet das genaugenommen 2 Dinge:
1.) Ich war seit dem 12 Tagen nicht mehr im Internet. Tatsaechlich habe ich irgendwie kaum noch Zeit. Ausserdem habe ich mir mein Kaffee-und-Kuchen/Stollen-Ritual so sehr angewoehnt, dass ich allein dafuer schon ne halbe Stunde meiner nachmittag-taeglichen Freizeit einbuesse (gegen 19.00, kurz vor der Arbeit, nach dem Mittagessen (oder ist es schon Abendbrot gegen 18.00 und nach dem 20-Min-Schlaefchen, welches meine Mitbewohnerin Kris jetzt immer Siesta aleman, die deutsche Siesta, nennt). So sehr bin ich also schon im Alltag...
Trotzdem gehts mir gut

2.) Das Leiden der Spanier dauert schon 15 Tage!!! Den ganzen September uber war die Arbeit nicht nur wegen dem staendig ueberfuellten Restaurant schrecklich, sonder auch deshalb, weil alle Tische nur ein Gespraechsthema hatten (und sie haben es immernoch): DAS NEUE GESETZ UEBERS RAUCHEN: In vielen Bars und allen Restaurants ab einer bestimmten Groesse darf man nicht mehr rauchen, nur kleine durfen weiterhin Raucher oder Nichtraucher bleiben, ausserdem in allen oeffentlichen Einrichtungen etc. ists jetzt verboten (die haben ja sogar in der Sparkasse vorher geraucht). Welch Leid, nicht mehr nach jedem Bissen in unserem Restaurant rauchen zu koennen... Mich freuts, war ich doch manchmal wieder geraeuchert... (muss mich jetzt nicht mehr so oft waschen ).

Tja, ansonsten unternehme ich jetzt immer recht viel mit meiner lieben Kris. Haben vorgestern einen Trickfilm geguckt (sie hat jetzt fuer 50€ einen neuen, riesigen Fernseher von nem Freudn bekommen).
Gestern ist ausserdem unser 3. Mitbewohner, der nur manchmal zwischen Montag und Donnerstag da war und in der 2. Etage wohnte, ausgezogen. Weiss nicht, ob ich schon mal von ihm erzaehlt habe: Ein Venezuelaner namens Chuo, Biologie-Professor, der jetzt nach 4 Jahren wieder zurueck in sein Land geht. Ist jetzt etwas Platz fuer Besuch, allerdings hat er auch die Matraze mitgenommen, in deren Genuss Lydia/Marlen/Anne kamen...

Auf Arbeit gehts jetzt besser zu,weil einer der beiden Idioten gegangen ist. Also niemand der mich andauernd anschnauzt. Ausserdem gibts 2 nette neue Kolleginnen, eine aus Daenemark und eine Finnin, Mette und Fanny.

So, das waren jetzt aber alle Neuigkeiten, wenn man von meiner Erkaltung, die ich seit 1 Woche habe, absieht.

Viele liebe Gruesse, schneit mir nicht ein!
Euer Toni
von Toni aus der spanischen Kapitale am 03.01.2006 17:42

Und ein frischer Eintrag vom neuen Jahr:
Nach ruhigen "Weihnachten" (die mich nur an Weihnachten erinnerten, weil ich so viel gegessen habe) mit Marlen und einem schoenen, auch recht ruhigen Silvester mit Lydia habe ich jetzt wieder etwas Zeit gefunden, mal wieder ein paar Niederschriften zu hinterlassen.

Ich hoffe, ihr seit alle gut reingerutscht und habt euch nicht irgendwelche Vorsaetze nur fuers gute Gewissen vorgenommen.

Um mein Glueck zu sichern, wollte ich am spanischen Silvesterbrauch teilnehmen: Punkt 12 zu jedem Einzelnen der 12 Glockenschlaege eine Weintraube verschlingen. Wir waren auf dem Platzt Sol im Zentrum, in einer so sehr zusammengedrueckten Menschenmasse, wie ich wohl noch nie dringesteckt habe (kein Zentimeter Bewegung moeglich). Jedenfalls: Talulalue - Krach - Kraechtz - Knall - Jubel, es war um 12, das neue fing an und ich mit den ersten beiden Weintrauben. Aber es gab keine Glocken, wahrscheinlich nicht gehoert wegen Feuerwerk und Jubeltrubel. Irgendwie hab ichs also verpennt und die restlichen 10 dann erst ne ganze Weile spaeter gegessen. Aber die Spanier sind ja eh unpuenktlich, also wird mir das Glueck schon treu bleiben.

Zu Silvester kam dann noch eine Freundin von Lydia nach Madrid mit 2 Freunden aus Panama, mit denen ich gestern zu meinem freien Abend unterwegs war. Demnaechst gitbs dann auch mal wieder ein paar neue Fotos, das ist versprochen.

Also, das wars jetzt von mir.
Ich wunesch euch was! Ligrue vom Toni

von Toni aus Spanien am 24.12.2005 15:25

FROEHLICH-BESINNLICH-GEMUETLICHE WEIHNACHTEN WUENSCHT AUS MADRID EUCH ALLEN EUER TONI

Hab jetzt endlich mein wohlverdientes - und seit Monaten erstmals komplett freies - Wochenende und freue mich. Gestern hat der Chef als Entschaedigung fuer die Folter seiner Angestellten einen ausgegeben - erst im Restaurant und dann gings in ne Bar mit Gratis-Drinks. War sehr lustig, hatte viel Spass und hab auch mal die Moeglichkeit gehabt, Leute kennenzulernen, die ich sonst nur auf Arbeit sehe (die Kellner kenne ich ja auch aus der Metro und so).

Okay, damit ich nicht Weihnachten vorm PC verbringe:
Ganz liebe Gruesse an alle und dann, weil ich vielleicht nicht mehr dazu komme, ins Internet zu gehen:

Einen guten Rutsch in ein glueckliches, gesundes neues Jahr 2006! von Toni aus Lavapies, kurz vor der Arbeit am 19.12.2005 10:49

Hallo mal wieder! Hab mich heute mal vor dem Fruehstuck und vor der Arbeit ins Locutorio begeben, weil ich noch was kaufen musste und weil ich wohl jetzt nachmittags nicht mehr so viel Zeit habe: Marlen (Freundin und Ex-DD-Mitbewohnerin) kommt mich naemlich ab heute besuchen. Ganz spontan, hat sich erst am Samstag angekuendigt. Darauf freue ich mich natuerlich und weil sie bis Silvester bleibt, habe ich also auch jemanden fuer Weihnachten etc.
Ab dem 28. ist dann volles Haus, weil dann ja auch Lydi kommt. Schoen, so viel Besuch zu bekommen.

Ausserdem habe ich schon mein 1. "Adventsartige Wochenende" hinter mit: Habe mit viel Trinkschokolade, Kaffee und Hermsdorf-Omi-Stollen und mit meine Mitbewohnerin und einer Freundin von ihr mir den Bauch vollgeschlagen. Gestern haben wir dann Grossreinigung gemacht, nachdem wir auf dem Dach gefruehstueckt haben. Dann gings meinen 1. spanischen Doener essen und dann waren wir im Museum, in Cafes und im Kino.

Auf Arbeit gehts jedoch drunter und drueber, weil wir fuer den Weihnachtsansturm (taeglich 2x 80-90 Personen, davon Gruppen von bis zu 33) eindeutig zu wenig Personal haben. Naja, aber Weihnachten ist ja irgendwann auch mal vorbei, hoffentlich.

Viele Gruesse und bis bald!
von Toni aus Lavapies am 12.12.2005 19:16

Hallo! Nur kurz: Es gibt jetzt Fotos zu sehen ("Gucken" und dann "Fotos" klicken), die mir jetzt Blanca auf CD gegeben hat. Allerdings habe ich mir am Wochenende eine Digitalcamera gekauft und werde also demnaechst mehr Fotos zum GUCKEN veroeffentlichen.

Tschuess, muss jetzt arbeiten.
von Toni aus Madrid am 10.12.2005 15:04

Ist denn schon Weihnachten? Oder Ostern und Geburtstag zusammen?
Habe gestern einen Tag voller toller Ueberraschungen erlebt: Leicht uebermuedet, weil ich Donnerstag zur Fiesta in Alcala war und nur 3h Schlaf hatte, habe ich am Freitag einen Brief aus Altenberg, eine Postkarte von Omi aus Wilthen und ein Paket aus Hermsdorf bekommen! Und als ob das noch nicht genug waere, wollte mir Blanca vor dem Restaurant wartend, noch ne CD mit Fotos fuer die Homepage geben ... ABER: Die CD hat Menschengestalt und auch einen Namen: CAROL! (Fuer alle, die es nicht wissen: Meine Ex-Mitbewohnerin aus Mallorca, die letztes Jahr in DD studiert hat) Bin dann vor Freude wohl wie ein Bekloppter grinsend durchs Restaurant gerannt und dann waren wir noch nachts in ner Bar. Sie bleibt 3-4 Tage.
Heute habe ich mir mein Paekt abgeholt: Stollen, Suessigkeite, Pfefferkuchen, VEGETARISCHER AUFSTRICH (in Spanien unbezahlbar) und allerlei weihnachtliches Fresszeug. Vielen Dank!

Gut, das wars jetzt von mir.
Liebe Gruesse!
von Toni aus Madrid am 06.12.2005 18:28

Die Sonne lacht, der Himmel blau.
Meine Mitbewohnerin hat mir am Samstag den absoluten Geheimtipp gezeigt: Raus aus dem Fenster aufs Dach! Dort dann bei Sonnenschein stundenlang rumluemmeln, sich erholen, heisse Schokolade/Café trinken, Buch lesen usw. Mit den stundenlang klappts ja nur am Wochenende aber mal fuer 10Min vor der Arbeit nach dem Aufstehen in der Sonne zu liegen, hilft schon sehr um eventuell auftretende schlechte Laune zu verhindern! Morgen habe ich mittasgs frei und werde hoffentlich endlich die entsprechenden Papiere abholen koennen, um ein Konto zu eroeffnen. Habe zufaellig jemanden aus Dresden kennengelernt (Isabel) und wir waren den ganzen Sonntag in der Stadt unterwegs: Rastro-Flohmarkt, Kino, Schokoladenkuchen-Essen ...

War jetzt im Lidl und habe mich mal mit Dominosteinen und anderen Weihnachtsartikeln eingedeckt. Was ich aber an den Feiertagen mache, weiss ich immer noch nicht. Ueber Silvester kommt mich Lydia aus Dresden besuchen, worauf ich mich schon sehr freue.

So, jetzt werde ich nach Hause gehen, ne Waschmaschine anwerfen, was essen und dann werd ich ja wieder auf Arbeit fahren.

Viele Gruesse an alle!
Toni
von Toni aus Madrid/Lavapies am 25.11.2005 18:54

So, nun wohne ich also schon einige Tage hier und eins kann ich sagen: SCHOEN + SCHOEN KALT. Wir leben jetzt hier in grosser Kaelte, weiss nicht wieviel Grad, aber da die SPanier ja auch keine Heizung haben (sondern nur Heizluefter, die den Strom geradezu fressen...) wird man hier zum Pfefferminztee-Junkie. Bald werde ich dann zu Ingwer zumsteigen, der ja Schweisstreibend wirkt, hier aber vielleicht eher auftauend...
Ansonsten gefaellts mir gut im neunen Zimmer, koche jetzt wiedermehr, weils mehr Spass macht, bin selten im Internet (heute das 1. Mal wieder) und im Grossen und Ganzen ist ja immernoch alles beim Alten. Die Arbeit hat mich heute mal wieder tierischst angekotzt, weil Spanische Kollegen die nettesten von der Welt sind (jaja, nicht alle ueber einen Kamm scheren, aber trotzdem) und dann ist ja jetzt hier Winter, d.h. die Leute schlagen sich die Maegen voll, es ist jeden Tag Stress, es fehlt eindeutig an Personal. Nicht mehr so wie im Oktober wo es stark schwankend zwischen STress und Langweile war, jetzt also KONTINUITAET, nie vor 17.00 nach Hause etc.

Okay, das wars jetzt von mir. Werd jetzt in mein Zimmerchen gehen, was kochen, weil ich nicht jeden Freitag Pizza essen will.
Weiss auch nicht, aber immer wenn ich im Internet bin, faellt mir fast nur negatives ein, was ich schreiben kann. Aber keine Angst, so schlimm ist es ja auch wieder nicht.

Ligrü vom Toni aus der spanischen Hauptstadt
von Toni aus Madrid - Cuatro Caminos am 17.11.2005 16:41

Positive Neuigkeiten heute: War eben in meinem Zimmer, hab naemlich gleich nachdem ich den letzten Eintrag hier gemacht hatte, eine schoene, gemuetliche WG gefunden (nachdem ich 10 Nummern angerufen habe, die schon besetzt waren). War der erste Besuch und gleich hats geklappt. Liegt im Viertel Lavapies/Embajadores. Superzentral, 10min per Fuss bis ins absolute Zentrum (Puerta de Sol), viele Metros im Umkreis und ein schoenes Viertel (der Flohmarkt Rastro ist gleich nebenan), kleine Strassen, alte Haeuser, viele Auslaender. Hab nun eben den ersten Koffer hingeschafft, ganz werde ich wohl aber erst am Wochenende umziehen.

Muss jetzt auch etwas weiter zur Arbeit fahren und teurer+kleiner ist es auch, als mein "altes" Zimmer, aber dafuer gefaellt es mir gut, die Mitbewohnerin Cristina ist mir auch sehr sympathisch (arbeitet am Theater).

Ansonsten habe ich leichte Halsschmerzen. Mir wurde gerade gesagt, dass es normal ist, weil es in der Metro extrem warm ist und draussen extrem kalt.
Mein freier Tag ist heute, was ich damit anfange, weiss ich noch nicht, aber bis ich in 4h wieder arbeiten muss, muss ich noch was geschafft haben.

Viele Gruesse.
Toni
von Toni aus Madrid am 12.11.2005 12:59

Und schon wieder ist Wochenende!
Leider bin ich gerade im IMZSS (In-Madrid-Zimmer-Suchen-Stress).

Was gibt es eigentlich von der letzten Woche zu erzaehlen? Die letzten Tage war hier herrliches Herbstwetter, recht kalt und Sonne. Am letzten Wochenende - mmh... ich weiss gerade nicht mehr, was ich gemacht habe. Am Montag war ich in meiner Siesta auf einer Messe namens BIOCULTURA, wo ich mal einige vegetarische Sachen kaufen konnte und viele Kostproben verschlungen habe.
Am Mittwoch war hier schon wieder ein Feiertag (ich glaube, Nov.-Dez. sind hier jede Woche welche), an dem ich sogar vormittags frei hatte und mit Blanca an einer Art architektonischer Stadtfuehrung teilgenommen habe. Danach waren wir Bocadillos (span. belegte Baguette) essen und ich war noch im Freilicht-Skulpturen-Museum.
Am Donnerstag war ich waehrend meiner Siesta kostenlos im Kurzfilm-Kino und gestern habe ich von der Post ein Geburtstags-Paeckchen (mit neuem Lesestoff, CDs, Olivenaufstrich aus dem dm-Markt und nem Weihnachtsbuch und Puzzle) von der Post abgeholt, ueber das ich mich immernoch freue. Der erste Kurzfilm war allen Kellnern dieser Welt gewidmet... und er endete so, dass der Kellner am Ende 50% seiner Kunden erschossen hat. Na ja. So schlimm stehts um mich noch nicht.
Ansonsten suche ich gerade Zimmer-Anzeigen, werde mich jetzt mal in ne Telefonzelle haengen und dann hoffentlich mein Traumzimmer erhalten.

Bis bald. Toni
von Toni aus meinem Madrider Internetcafe am 04.11.2005 17:55

Eigentlich sollte ich schlafen... aber lieber moechte ich erstmal meine "Nachrichten" aktualisieren. Es ist einiges passiert.

1.) Ich habe eine neue Kollegin aus Holland namens Karin, die ueber die gleiche Agentur hier ist wie ich, allerdings das Programm nur einen Monat spaeter begonnen hat und somit den ganzen Oktober ueber in Alcalá war. Ihre Idee war es auch, zur Erasmus-Party ins CANCAN nach Alcalá gestern (heute) nach der Arbeit um 1.00 zu fahren. Also haben wir den Nachbus genommen, waren gegen 2.00 in Alcalá, optimal, denn eher ist in Spanien eh nix los. Also hatte ich Gelegenheit, einige alte "Klassenkameraden" zu treffen, mal wieder richtig zu feiern und viele neue Leute kennenzulernen. Gegen 7.00 war ich heute zu Hause und nun habe ich die erste Haelfte der Arbeit geschafft, dann kommt noch ein stressiger Freitagabend.

2.) Am Mittwoch habe ich dann auch mein Gehalt und meinen Anteil am Trinkgeld bekommen, komme nun also problemlos ueber die Runden zwecks Miete und so. Aber weshalb meine Geldkarte aus Dtl. nicht funktioniert, weiss ich immer noch nicht. Da hat man schon mal etwas Geld ayuf dem Konto und dann kommt man nicht ran...

3.) Am Donnerstag war mein Halbfreier Tag und ich bin aber eher aufgestanden, als sonst, weil ich zur Polzei gefahren bin um nun hier endlich mal auch ein Konto eroeffnen zu koennen. Na gut, jetzt brauchen sie noch 10 Tage und dann muesste wohl erstmal saemtlicher Buerokratiekram erledigt sein.
Danach war ich in einer Ausstellung (es gibt hier sehr viel kostenlose Kultur zum geniessen...). Das Lebenswerk von Keith Haring (Graffiti-Kuenstler der 80er). In der U-Bahn den ersten Euro meines Trinkgeldes einem Musiker gegeben und dann lecker fuer mich gekocht. Dann war ich im Kino und dann auf Arbeit und dann Alcalá, wie ihr schon wisst...

Nun werd ich dann mal etwas Schlaf nachholen und freue mich jetzt aufs Wochenende.
von Toni aus Madrid am 01.11.2005 17:46

Hallo und viele Gruesse aus Madrid.
Heute, am 1. Nov. ist ein Feiertag in Spanien, deshalb haben alle frei - Kellner/Koeche ausgenommen. Um so mehr Arbeit fuer letztere.

Ich habe eben eine grosse Investition getaetigt... 75 Ct fuer Internet. Hab naemlich nur noch 3.91€ und 2 Forint gefunden, meine ec-Karte funktioniert nun schon den 4. Tag nicht, aber ich hoffe, nun bald mein erstes Gehalt zu bekommen. Vom Rest muss ich nun bis dahin leben.

Will aber noch fix ein Lebenszeichen von mir geben.
Letzte Woche hatte ich Dienstag abend frei und war mal wieder im Kino - PRINCESAS von Leon Aranoa, ein Spanier, der Film wurde in Madrid gefilmt und kommt sicher auch in Dtl raus.

Am Wochenende habe ich viel mit Blanca unternommen, war im Koenigin Sofia-Museum (mod. Kunst) und am Sonntag war ich auf einem Architektenkongress in der Universitaet. Dann bin ich mit Blanca mit der Vespa durch Madrid geduest, haben was gegessen und dann hat es geregnet.

Ein Konto konnte ich immer noch nicht eroeffnen, war immer noch nicht bei der Polizei.
Werde es aber am Donnerstag machen, da habe ich den Tag ueber frei.

Ansonsten gibt es nicht viel Neues und nicht viel Zeit, Neues zu berichten.
Ich freu mich wie immer ueber eure Mails, werd sie aber erst beantworten koennen, wenn ich wieder etwas fluessiger bin

Adios, besos, Toni
von Toni aus der spanischen Hauptstadt am 24.10.2005 17:49

¡Hola amigos!
¡Hola familia!
Heute gibt es nun einiges zu berichten...
VIELEN DANK FUER DIE VIELEN GLUECKWUENSCHE, die bei mir zo zahlreich per Mail, Post und Handy eingegangen sind.

Ich hatte gestern einen sehr schoenen Geburtstag - der Sonntag war ja frei und so konnte ich ihn voll und ganz geniessen. Gegen Mittag habe ich mich mit dt.-schweizer-schwedischen Alcalá-Freunden getroffen und haben gemuetlich was getrunken, waren auf dem Flohmarkt, sassen in der Sonne und lauschten Strassenmusikern, dann waren wir bis zum Abend im Retiro-Park (auch dort Sonne, blauer Himmel, Herbstbelaubte Kastanienbaeume) und hoerten und tanzten zu Bongo-Trommel-Djemben Rhytmen. Danach wurde ich von Blanca in ein Café zu einem Tandemtreffen Madrider Studenten eingeladen und konnte viel Spanisch quatschen und Leute kennenlernen. Gegen Mitternacht habe ich es dann mir mit einem Eis auf meinem Bett gemuetlich gemacht, weil:

Heute gegen 9.00 musste ich zu einer aerztl. Untersuchung, die vom span. Arbeitsamt (mehr oder weniger fuer Freiwillige) angeboten wird. Ne Art Rundum-Check. Kann ja nicht schaden...
War dann mit einem der Koeche lecker fruehstuecken und auf Arbeit war's heut auch lustig, weil 2 etwas beleibte, aeltere Herren meine Aufmerksamkeit auf sich zogen. Der eine hat auf den Tisch gebrochen und der andere hat sich so bekleckert, dass die Teller fast sauberer waren als sein Hemd.

Gut, das wars jetzt von mir.
Viele liebe Gruesse von euerm Toni
PS: Bald gibt es hier ein paar Fotos zu sehen. Alle haben hier Digitalcameras und stellen mir ein paar Bilder zur Verfuegung

von Toni aus Madrid am 19.10.2005 16:34

Halli-Hallo,
heute, Mittwoch, habe ich fuer den Morgen frei. Wollte eigentlich mir nun endlich mal ein Konto eroeffnen, aber als ich hoerte, dass das Bad besetzt ist, wollte ich noch etwas liegenbleiben und bin letztendlich 14 Uhr wieder aufgewacht, genau in dem Moment, wenn saemtlich Behoerden und Banken in Spanien schliessen. Meine dt. Kollegin hat mich ausserdem gewarnt, weil ich wahrscheinlich fuer die Eroeffnung weitere Dokumente bei der Polizei besorgen muss... Na dann, Prost, Mahlzeit.

Dann wollte ich meine Abo-Monatskarte abholen, die hier NORMALERWEISE NUR 12 Tage Bearbeitungszeit braucht, nun aber schon 5 Tage verspaetung hat... Angeblich waeren so viele Feiertage in der Zwischenzeit gewesen. Knipse also weiter fleissig 10er Karten (tagl. 4x) und versuche, da wo nicht die Sicherheitsmaenner stehen, ueber die Schranken zu hopsen.

Der Himmel blau, die Sonne lacht. Ansonsten gibts eigentlich nichts neues. Hoechstens von einigen Dingen der Speisekarte koennte ich erzaehlen: Vor kurzem wurde fuer uns Kellner mal ein Begruessungscocktail, den die Gaeste zusammen mit Oliven und frittierten Kochbananen (sehen aus wie Chips) serviert bekommen, ausgegeben: Zum kotzen. Irgendwie mit Alkohol (Vodka?), Tomate, Zitronenschaumeis. Dafuer geniesse ich beim Tischabraemen (heimlich, da verboten): Ananas-Heidelbeer-Brombeer-Spiesse mit suessem Ueberzug, "Falsche Melonen"-Spiesse aus weisser Schokolade, Zitronenzeugs und gruenen, leckeren Kruemeln, ausserdem Schnapsglaeser mit Schokocafe-Sosse auf weisser Eiscreme. Kleine Entschaedigungen, die mit viel Glueck (wenn die Herrschaften bereits gesaettigt sind) auf mich nach Mitternacht warten. Auf dem Heimweg darf ich dann noch legal ein leckeres uebriggebliebenes Vollkorn- oder Salz-Olivenoel-Broetchen verspeissen.

Ligrue von mir.
von Toni aus Madrid am 14.10.2005 17:25

Nun bleiben mir 4 Minuten fuer Einmal-Wieder-Meldung-Machen:
Okay, mir gehts recht gut, nachdem ich allerdings die letzten Tage etwas gestresst war, weil die Arbeit mich sehr anstrengt und ich das Gefuehl mitunter bekomme, nur noch fuers Arbeiten zu leben...

Es gibt also einen recht eingefahrenen Alltag, aus dem ich nur Sonntags ausbrechen kann, was ich nun aber auch tun moechte, indem ich die Umgebung von Madrid jetzt erkunden will. Jeden Sonntag eine Tour...

DAs Wetter ist jetzt hier recht schlecht, kalt und verregnet. Das schlaegt auch etwas aufs Gemuet, wenn man sich and die pralle Sonne einmal gewoehnt hat.

Und dann nervten mich etwas einige wenige Kollegen, mit denen ich mir mitunter eine Abteilung teilen muss, weil sie leider nur wenig Verstaendnis fuer mich und die andere Deutsche uebrig haben.

Nun freue ich mich aber auf mein Wochenende und bin wieder guter Dinge, weil ich am Mittowch auf Stippvisite bei einem Ex-Lehrer von mir war, der ne Party gegeben hat und ich so alle "Alten Freunde" aus der Schulzeit wenigsten in der kurzen Pause sehen konnte.

Tschuess
von Toni aus Alcalá am 07.10.2005 14:35

Heute ist der erste Tag, an dem ich Mittags frei habe. Deshlab bin ich nach Alcalá gefahren, um noch ein paar Sachen bei meiner Ex-Gast-Omi abzuholen und nun schreib ich fix ne Mail und dann treff ich mich mit ein paar Freunden. Ist fast so, als wuerde ich in meine alte Heimat fahren, weil ich viele Leute kenne, jede Strasse, jedes Haus bekannt ist und ich mich gleich mit ein paar Freunden treffe.

Aber ab 8 muss ich wieder arbeiten und dann kommt das Wochenende, an dem ich ja nur Samstagnacht arbeiten muss.

Nach den Monaten Arbeit, hab ich Muskeln wie ein Bodybuilder, weil die Tabletts z.T. recht schwer sind: teures Prozellan, bleischwer.

Gut, bis bald.
Toni
von Toni aus Madrid am 03.10.2005 18:05

Hallo liebe Leute,
nun schreib ich aus Madrid, d.h. ich wohne jetzt hier aber leider nicht so optimal, wie ich mir erhoffte, aber okay. Wohne in der Whg ein aelteren Dame (Carmen), die mit ihrem alten, kranken (geistig+koerperl.) Vater dort lebt, sowie mit einer jungen Portugiesin (Marlen) und einem jungen Spanier. Das Zimmer ist okay, der Opa nervt, weil er staendig laut hustet und rumschreit, die Frau nervt, weil sie immer mein Bett macht, alles sauber macht und ich immer alles wegraumen muss. Sogar die Waesche muss ich sie waschen lassen. Ich hoffe, ich werde meine Selbststaendigkeit nicht wieder verlieren. Naja, ich werde ab Dezember hoffentlich woanders wohnen koennen, das ists dann einfacher, was zu finden.

Die Arbeit ist auch recht in Ordnung, wenn mans damit vergleicht, wie andere Kellner arbeiten. Hab Samstag von 20-2.30 gearbeitet, heute von 12-17 und dann nochmal ab 20, aber hoffentlich nicht so lange, in der Woche ist angebl. nicht so viel los.

Vielleicht beschreibe ich etwas das Restaurant: Es ist nicht so schlimm, wie mein erster Eindruck, im Gegenteil.
Meine Kollegen (Kellner) sind auch "normale" Leute, eine ist Deutsche, die das gleiche macht wie ich (Abi, danach fuer ne Weile Spanien ). Es gibt einen Chefkoch (sein Name ist eine Marke, sehr bekannt, viele Preise gewonnen), 5 andere Koeche, einige Kuechenhilfen. 2 Reinigungsfrauen, und dann Kellner: 5 Chefkellner in Anzug und Schlips (fuer die Bestellungen, Rechnung etc), 8 Kellner 2ter Klasse fuers Bedienen, Wegraumen, Glaeser polieren etc.

DAS ALLES FUER WENIGER ALS 20 TISCHE.
Ist aber aber trotzdem stressig.

Okay, das sind jetzt also die Neuigkeiten. Achso: Heute wollte ich zum Briefkasten und ich wundere mich, weshalb die Welt so komisch ist. HUCH, EINE SONNENFINSTERNIS! Ein schmaler Streifen Spanien hat das heute um 11.00 geniessen koennen, dazu gehoert Madrid. Die naechste ist wohl erst in 20 Jahren. Die Leute sind super nett und leihen ohne Nachfrage die Brillen aus. War wirklich komisch, bei der letzten war ich ja im Italienurlaub und die war ja kaum zu sehen. Hier wars aber wirklich etwas duster und davor und danach richtig komisch... Himmel dunkelblau und so.
Na gut, die Welt ist ja nicht untergegangen.
Glueck gehabt.

Tschuess sagt Toni
von Toni aus Madrid am 30.09.2005 17:51

Hallo, heute (endlich) mal negative NAchrichten: Mir gehts gerade nicht gut, weil ich ne Krise zwecks Zimmersuche durchlebe. Es ist der absolute Horror, jetzt hier irgendwie ne Bleibe (die bezahlbar ist, sprich fuer Madrider Verhaeltnisse bis 400€) zu finden. Bin jeden Nachmittag in Madrid, telefoniere, fahre stunden quer durch die Stadt, suche Strassen, mache Besichtigungen etc. Das nervt und zehrt ganz schoen...

2 Zusagen hatte ich schon. Ein wunderbares, optimal gelegenes Zimmer neben dem groessten Park. Aber heut wurde mir abgesagt, weil sie entschieden haben, nur noch Leute einmieten zu lassen, die genau ein Jahr bleiben. Die 2. Zusage wurde revidiert, weil nach mir (5min) einer kam und die Kaution bar sofort bezahlen konnte (ich stand daneben, die Vermieterin hat sich fuer ihr "vorschnelle" Zusage kurz entschuldigt).

Es macht also gerade keinen Spass und die Hitze bei diesem Stress passt mir auch nicht. Kann aber eine Nacht laenger bei meiner Gast-Omi wohnen bleiben.

Drueckt mir die Daumen, hab gleich noch eine Entrevista.
Toni
von Toni aus Alcalá am 27.09.2005 14:58

Hallo und viele Gruesse aus dem heissen Spanien!
Ich war am Wochenende doch nicht in Protugal, weil ich es zeitlich mit dem Bus nur knapp geschafft haette und das letzte, was ich mir in Spanien machen moechte, ist Stress

Dafuer habe ich am Freitag das erste Mal wie die Spanier gefeiert: Bis 5,30 (Samstag) getanzt, danach noch in ner Wohnung von franzoesischen Freunden abgehangen, dann Churros (Gebackene Kringel mit Schokoladensauce als Dip) gesucht, die es aber leider nicht in Alcala gibt (in Madrid ist man die nach der Party am fruehen Morgen, um keinen Kater "resaca" zu bekommen).
Halb acht war ich dann im Bettchen.

Nachmittags bin ich dann zum el Escorial mit dem Zug, zwecks Kultur+Bildung. Wunderschoen und riesengross. Dann nur noch geschlafen. Am Sonntag war ich auf dem Rastro, das ist der riesige Floh-Troedel-Markt im schoensten und buntesten Stadtteil Madrid, wo es aber so viele schamlose Diebe gibt, die einen Anlaecheln, waehrend man ihre Hand an seiner Tasche erwischt. Aber sehr schoen und viele tolle Dinge, die man am liebsten alle sofort kaufen wuerde.

Am Montag (und morgen am Mittwoch) werde ich mich dann auf die Suche nach ner Wohnung machen (muessen). Ist ja nur noch bis Freitag... Montag ist gescheitert, konnte nichts besichtigen, ist alles schief gegangen. Aber es wird schon klappen, etwas zu finden (was auch bezahlbar ist...).

Am Sonntag hab ich uebrigens ner Altweiberausfahrt aus DD getroffen im Zug, die hier gerade einen Kulturtrip absolvieren.

Madrid gestern hat sich trotzdem gelohnt, weil ich jemanden kennengelernt habe, mit dem ich dann den ganzen Tag fleissig Spanisch gesprochen habe.

Morgen ist dann noch die Abschlusspruefung, auf die ich gespannt bin, die mir aber am A**** vorbeigeht, weil ich ja hoffentlich nicht auf dem jetzigen Sprachlevel stehenbleibe werde und deshalb dieses Diplom eh nie fuer ne Bewerbung etc. verwenden werde.

Okay, das wars dann jetzt von mir... das Mittagessen ("comida" ruft und dann die Siesta (hatte die letzten Tage ja nie eine!).

Vielleicht gehe ich heute auch noch zum Friseur oder morgen, weil ich ja meine Haare abschneide (bzw. abschneiden lassen muss ) weil ich - ach ja, dass wisst ihr ja noch gar nicht - einen Kellner-Job in nem versnobten Luxusrestaurant habe. (Jaja, fuer Gled mache ich alles!) Mal sehen, wie lange ich es in diesem Schuppen aushalte und wie geschaedigt ich ihn verlassen werde...

Bis bald!
Toni
von Toni aus Alcalá am 23.09.2005 15:17

Hab nicht viel Zeit, will bloss sagen, dass ich dieses Wochenende (falls ich ein Busticket bekomme) nach Lissabon fahren kann. Ich schmuggel mich in ne Amerikaner-Reisegruppe und deshalb ist es super billig, muss es also nutzen.

Okay, bis bald - ich warte auf Mails...

Toni
von Toni aus Sprachschule am 19.09.2005 14:46

Okay, ich sitze hier an einem fuer Chinesen bestimmten PC und die ganze Tastatur ist verstellt. Leïder ist es mir bisher noch nicht gelungen, mich irgendwo einzuloggen, weil saemtliche striche fehlen...

Bin gerade mit dem Unterricht fertig und kann ja jetzt bisschen von den letzten Tagen erzaehlen: Am Donnerstag war der Geburtstag einer Bremerin ÄnnaMaria und da war ich dann schliesslich weit nach vier im Bett und um neun natuerlich wieder brav in der Schule. Dafuer musste ich den ganzen restlichen Freitag schlafen und am Samstag gings dann nach Madrid, zum Strassenfest PURA VIDA und bissel Windowshopping. Heut oder morgen muss ich mir endlich mal neue Flippflopps kaufen, fahre also wieder nach Madrid. Fuehle mich dort schon fast wie zu Hause. Am Sonntag war dann mein Schlaf=und=Streber=Tag.

Ansonsten im Westen nix neues

. Toni

von Toni aus aus der Uni am 14.09.2005 12:34

Weil ich hier erstmal was richtigstellen moechte:

Ich mache nicht nur Fiestas! Normalerweise haben wir immer extrem viele Hausaufgaben - seitenweise Vokabelsuchen, Grammatikuebung etc etc etc! Damit habe ich den ganzen Dienstag und den ganzen Montag verbracht.

Okay, bis bald. Toni

von Toni aus komischen Internetcafe am 12.09.2005 19:44

Okay, hallo, erster Montag nach dem Wochenende ... nach den Fiestas!

War am Samstag und am Sonntag in Madrid... wundervolle Stadt.

Nacheiner Woche kann ich sagen: Ja, ich kenne Spanien!

1.) Polizei: Muss mir da ne Nummer abholen, uer die Arbeit. War dreimal dort, jedesmal stehen die Leute ca. 30m aus dem Haus raus. Ich darf natuerlich mich in einer anderen Reihe einreihen, die nicht ganz bis nach draussen reicht. Dann muss man mal zu jener oder zu jenem und jeder sagt was anderes: Mal braucht man 2 Kopien vom Ausweis, mal nur einen, dann wieder ganz ploetzlich einen Mietvertrag und ein andermal gibts dass, was ich will hier gar nicht, sondern nur in Madrid (so ungefaehr). Am Mittwoch darf ich wieder hin, dann vielleicht nochmal. Ne Freundin hat das schon alles hinter sich, wollte (und sollte) heute alles abholen, es fehlte aber noch 1 Unterschrift + 1 Stempel und die koennen sie heute noch nicht machen (auch erst mittwoch). Sie hat nur von 9-14 Uhr geoeffent, ich verpasse also jedes Mal den Unterricht.

2. In der Post wartet muss man Nummern wie im Arbeitsamt ziehen, es gibt eine kleine Schlange von ca. 4 Leuten, man wartet 25 min weil nur ein Schalter Briefe bearbeitet, alle anderen 4 freien Schalter nehmen nur Packete und Geld entgegen.

3. Auf der Strasse in ihrer Freizeit sind die Leute supernett und wuerden, wenn man nach dem Bahnhof fragt, am liebsten gleich das Ticket (2,15) kaufen.

4. Wir sind mit Blanca im Auto zu einem tollen Schloss gefahren (sie hat extra im Netz nach den Oeffnungszeiten geguckt, es hatte aber spontanerweise geschlossen-> FIESTA)

5. Uebers Wochenende sollten wir Buecher fuer die Schule besorgen, die Schule hat sie selbst nicht mehr vorraetig, in Alcala gibts auch keinen Laden der sie hat und in Madrid hatte es erst der 4. riesen Buchladen (nur 2 Stueck). Haetten wir es heut nicht gehabt, haetten wir nicht mitarbeiten koennen...

6. Im Internetcafe neben mir kiffen die Inhaber. Auf dem Campus wird auch gekifft, wenn die Polizei kommt, kaufen sie sich im Kiosk ein Bier.

Vielleicht muss ich ja diese Liste weiterfuehren... aber eigentlich macht mir das ja nichts aus.
Ansonsten ists hier aber toll (immernoch) und ich reue mich, dass ich nach Madrid bald kann, weil es hier au Dauer langweilig ist und sehr klein. Es ist zwar auch recht viel los, aber ich weiss auch nicht so recht... reue mich auf Mardrid, da gibts dann auch die schoenen Menschen.
Statt dem Schloss haben wir eine in den Ber gehauene Kirche besucht, die ranco bauen lassen hat und darin begraben wurde. Es ibt hier noch viele Verehrer. Er hat sie von Zwangsarbeitern per Hand bauen lassen (Sozialisten Anarchisten, kommunisten, die bis 1936 in ganz Spanien eine verassungsgemaesse Regierung fuehrten, bis sich im Buergerkrieg bis '39 geputscht wurden, da waren nur noch Madrid und Barcelona von ihnen regiert.) Alle finden die Kriche toll, sie ist riesengross (also im Berg, eine Hoehle sozusagen) und sie ist an alle (christl.) Kriegsopfer gewidmet. Ein Freund von Blanca (er war auch in DD) hat aus Grab gerotzt.

Okay, so viel von mir uer heute.

Liebe Gruesse von Toni

von Toni aus Alcalá am 09.09.2005 19:53

Nach 2 schweinekalten Tagen (ihr in Dtl hattet es waermer und trockener...) ist nun endlich wieder SOMMER!! Gestern war ich auf einer Fiesta, dementsprechend muede bin ich jetzt... aber hier in Spanien macht es wirklich Spass... ;-) Ich war in einer Bar namens CanCan und es gibt Donnerstags Freibier [CERVEZA LIBRE] (hoho, ich werd nun noch zum Biertrinker ;-) Und wenn man eine blonde Deutsche an die Bar schickt, bekommt man die Getraenke den ganzen Abend kostenlos... weiss nicht, wie die das finanzieren.

Morgen werde ich dann endlich nach MADRID fahren! Ist per Zug ne halbe Stunde... 4 €. Vielleicht kann ich ja auch irgendwo schlafen (bei Blanca oder so) und ich bleibe das ganze Wochenende. In Alcala ist irgendwie nicht so viel los.
von Toni aus Alcalá - Internetcafé am 07.09.2005 11:30

Hallo, hier schon wieder ein neuer Eintrag von mir.


Ich habe gerade Pause (schon seit um 9 Grammatikunterricht, insgesamt Schule bis 14.30) und bin im Café neben der Schule. Meine Lehrer sind total nett, der Unterricht macht (noch) Spass. Allerdings ist es etwas kalt (20 Grad hoechstens): es hat heute nacht geregnet.

Mir gehts aber immer noch gut, kann schon fast fliessend *lach*. Ich wurde in die Gruppe 2 eingeordnet (1 ist die schlechteste, aber es ist schon okay, lerne schon etwas, auch wenns insgesamt recht einfach ist). Tja, das wars da jetzt erstmal. Muss jetzt erstmal mein Sandwich essen, was ich obligatorisch von meiner Gast-Mutti hier mitbekomme. Sie hat einen Enkel (Javier) und er ist auch Vegetarier. Auch eine (total tolle) Konversations-Lehrerin ist Vegetarierin ... ich bin also nicht der einzige :-)

Bis bald - schreibt mir mal was... will mal was von Dtl hoeren!

¡Hasta luego!
Toni
von Toni aus Alcala - Internetcafé am 05.09.2005 18:04

Der erste Eintrag aus Spanien - ¡Hola!

(Es gibt in Spanien keine Umlaut-Tasten)

So. Nun bin ich also seit Sonntag nachmittag in Spanien, genauer gesagt in ALcala, einer alten, kleineren Universitaetsstadt 30km oestlich von Madrid. Sie ist in Spanien sehr bekannt, weil hier Cervantes geboren wurde (der Don Quijote geschrieben hat) und dieses Jahr Cervantes 400 Jahre tot ist. Der Flug war prima, wurde von einem netten "Chica" abgeholt und wohne nun bei einer aelteren, netten Gastmutter. Sie hat gesagt, dass alle Gastkinder nach 4 Wochen bei ihr mindestens 2kg zugenommen haben und tatsaechlich haelt sie mich fuer ein Mastschwein: Ich soll ununterbrochen irgendwelche Sachen essen, Fernsehen gucken, Coca Cola trinken und Eis essen. Und aller 2 Minuten ruft sie laut: ¡QUE POCO COMES! (was heisst: Wie wenig du isst!) Naja, wie dem auch sei. Mein Zimmer ist jedenfalls sehr huebsch.

Heute war ich auch in der Uni und ich habe einen scheiss-schweren Kreuzeltest gemacht, danach gabs ne (ueberfluessige) Stadtfuehrung in der Mittagsglut und dann frei (=Siesta). Die Uni-Schule ist toll: aussen antik, innen modern (aber nicht klimatisiert). Mit der Sprache habe ich ueberraschenderweise nicht soooo grosse Problemas, verstehen okay, selbst sprechen schwierig, aber immerhin werde ich verstanden. Mal sehen auf welchem Niveau ich ab morgen unterrichtet werde!

In der Schule gibts auch ein paar andere Deutsche, aber auch Japaner, Chineses und jede Menge Amis und Briten. Und die Asiaten sorgen dafuer, dass man nicht immer nur Englisch spricht ;-) Aber keine Angst: Ich muss auch viel Spanisch sprechen (und Hochdeutsch).

Mein letzter Eindruck von Deutschland: GRUEN. Mein erster von Spanien: GELB. (aus dem Flugzeug)

Demnaechst werde ich den Internetzugang einer Studentin von hier nutzen koennen, die einen Laptop mit W-LAN hat und damit kann man auf dem Campus (=Stadtzentrum) kostenlos surfen.

Nun gut, das waren da jetzt erstmal die Infos von mir. Ach, was mir noch einfaellt: Sobald die Spanier Ausgang haben (also ab ca. 20 Uhr) dann stinken die Strassen nach Parfum.

Und nun noch der obligatorische Wetterbericht: Gestern abend um 9 Uhr 34 Grad, heute zur Siestazeit kuehle 32. Aber mir gefaellts, 40 Grad gibts angeblich nur im August...

¡Adios!
Toni
von Toni aus Hermsdorf am 21.08.2005 15:00

Der erste Eintrag:

Ich bin gerade in Hermsdorf und richte sozusagen mein Tagebuch für meine Spanien-Zeit ein. Ich hoffe, euch damit auf dem Laufenden zu halten!

Über etwas Feedback würde ich mich freuen! Möchtest du mir eine Mail schreiben (darüber freue ich mich natürlich auch), kannst du das über mein E-Mail-Formular tun.

Bis bald
Toni