Monday, December 31, 2007

Bienvenido 2008

(Ojala no se olvidan demasido pronto las promesas!!)

Pues: Aprovechadlo! Toni

Willkommen im 2008

Ich wünsche euch allen ein gesundes und glückliches neues Jahr.
(Hoffentlich geraten nicht zu schnell die Vorsätze in Vergessenheit)

Also dann: Macht was draus!
Euer Toni

Friday, December 28, 2007

Dónde aparco mi bicicleta?

Esto fue el unico problema que tuvimos en Amsterdam... la ciudad que podria encontrarse en la lista de mis 3 ciudades favoritas dónde me gustaría vivir.
Allí hacia mucho frio ... hasta -5 grados. Pero eso es lo que buscabamos para navidad. A a parte de eso vimos una ciudad muy especial, tranquila, simpatica y montada en bicicleta - perfecta para mi!

Ya os pondré las fotos aqui en la web.

Que tengais buenas fiestas y un feliz año nuevo!

Thursday, December 27, 2007

April, April

"In Mallorca wir uebrigens naechstes Jahr der 4. Teil von "Piraten der Karibik" gedreht. Angeblich waren diesen Sommer die Leute von Disney hier und haben die Küsten und Strände fuer Filmtauglich gerufen."

 (Das war der Witz des Jahres; was der 1. April für die Deutschen ist, ist der 28. Dezember für die Spanier.)

Auf Mallorca werden uebrigens Jaehrlich ueber 150 Spots gedreht und im Schnitt 3 Filme. So viel dazu.

Wo schliesse ich mein Miet-Fahrrad an??

Aus Amsterdam sind wir nun schon leider wieder zurück... Wir hatten ein paar sehr schöne Tage, die Stadt könnte auf einer Liste von mir favorisierter Wohnorte in den Top 3 stehen...
Auch zur Weihnachtszeit war die Stadt ungestresst. Keine Staus. Keine genervten Menschen. Viel Wasser. Das Meer in der Naehe. Menschen von überall. Schön kalt und sogar Schnee!!

Das einzige Problem: Wo schliesse ich mein Miet-Fahrrad an?? (In Amsterdam gibt es keine Parkplatzprobleme für Autos, sondern fuer Fahrraeder)

Kurz und gut: Eine Stadt wie fuer mich gemacht. Hier ist nun Fruehling: Bei 12-15 Grad haben wir hier den 2. Weihnachtsfeiertag verbracht und nun: wieder fleissig arbeiten.

Was wir zu Silvester machen, ist noch nicht raus. Wir haben natürlich viele Fotos gemacht, die ich sicherlich am Wochenende auch hier zeigen werde.

Liebe Gruesse, macht euch noch ne schoene Nachweihnachtszeit (in Spanien ist ja "Weihnachten" noch bis zum 6. Januar, den Heiligen Drei Königen).

Sunday, December 16, 2007

Feliz Navidad

[DE] Heute fliegen Edu und ich nach Amterdam, wo wir auch Heilig Abend verbringen werden. Am 25. werden wir wieder nach Palma kommen. Fröhliche Weihnachten an alle... ohne Stresss... es ist das Fest der Gemütlichkeiten und des Friedens!

[ES] Hoy Edu y yo nos vamos a Amsterdam para pasar Noche Buena allí. El dia 25 volveremos a Palma.
Os deseo felices fiestas... No os estreseis... es la fiesta de la tranquilidad y la paz!

Adventzeit ist Mandarinenzeit

Wie fast jeden Samstag war ich auch gestern Morgen auf dem Markt und so wie im vergangenen Jahr lag der Duft von Orangen und Mandarinen in der Luft.
Ich glaube das Beste, was Mallorca im Winter zu bieten hat, sind die extrem leckeren und preiswerten Mandarinen. Ich werde mich heute also nicht ueber die feuchte Winterkälte beschweren sondern lieber noch eine Apfelsine schälen...

Euch ein schönes Wochenende!

Ya sabaís de mi viaje?

El 28 de enero voy a abandonar España para irme unos 3 meses a descubrir el mundo. Tengo un billete de Palma a Munich, de donde saldré a Tokyo. De allí - y después de 7 dias "Los in Translation" - seguiré durante 2 meses en Nueva Zelanda. En Abril - y como ultima estación del viaje - estaré en San Franciso. Aqui en el Blog os contaré...


Tuesday, December 11, 2007

1 Woche Urlaub hinter mir, 1 Woche steht mir noch bevor

Tja, heute war mein erster Arbeitstag nach einwöchiger Deutschland-Reise. Nächste Woche gehts dann ja nach Amsterdam, ich halte es also gut aus :)

Auf Hotch-Potch.de hat es nun wieder ein paar Veränderungen gegeben, habe so ein paar kleine Sachen wieder überarbeitet; es hatte mich plötzlich das Fieber gepackt. Dazu gehört ein neuer Look meines Blogs und des Fotoalbums.
Habe nun auch einen Blog auf Spanisch, nachdem schon einige Beschwerden eingegangen waren.

Und nun noch für alle, die es noch nicht wissen: Ich fliege am 27. Januar nach München um von dort auf eine kleine Rundfahrt um den Erdball mit den Stationen Tokio-Neuseeland-San Francisco aufzubrechen. Komme am 22. April wieder in Palma de Mallorca an. Fuehrerschein wird auch bis dahin warten muessen.
Aber ihr werdet natürlich hier weiterhin auf dem Laufenden gehalten.
Schöne Vorweihnachtszeit!

Mi Blog ahora también en español!

A partir de ahora será posible leer "mis cosas" también en español. Asi que ya no hay porque estudiar alemán.

Os presento también en esta ocasión mi Albúm de Fotos dónde podeis encontrar fotos de mis viajes y de mi vida "mallorquina".

Mi pagina web ofrece además la posibilidad de mandarme correos electronicos: Mándame un mail!

A ver si nos vemos aqui en el blog.
Saludos!

Friday, November 30, 2007

Deutschland-Tour

Ich komme morgen nach Berlin, am Sonntag gehts nach Hermsdorf und dann schon am kommenden Samstag von Hamburg zurück nach Palma.

Bis gleich. Gute Nacht.

Friday, November 23, 2007

Theorie-Prüfung bestanden

Nur ganz kurz eine tolle Nachricht: Ich habe meine 1. spanische Theorie-Prüfung der Fahrschule am Dienstag mit 2 von 3 möglichen Fehlern BESTANDEN.

Nun bin ich in der Wartelist und werd wohl noch dieses Jahr anfangen, als Fahrschüler Palma (noch) unsicher(er) zu machen :)

Saturday, November 17, 2007

Dinge, die ich mag

Unter "Zeitvertreib" bereite ich gerade "Dinge, die ich mag" vor. Man kann schon was zu "Musik" lesen, der Rest folgt ohne Zwang Stück für Stück.

So viel zu den Neuigkeiten auf Hotch-Potch.de

Wednesday, November 14, 2007

Einmal Paris und zurück


Letzte Nacht bin ich aus Paris wiedergekommen. Nach 4 kurzen, aber sehr intensiven Tagen bin ich nun wieder im winterlichen (im Gegensatz zu Paris warmen) Palma.

Das war nun schon mein 3. Besuch in der französischen Hauptstadt und diesmal hatte ich die Möglichkeit, mir die Stadt mit Parisern (und 5 weiteren verrueckten Mallorquinern) anzusehen, also auch viele mir unbekannte Ecken anzuschauen.
Es war sehr schön (es ist schliesslich Paris) und luxuriös (es ist schliesslich Paris - wir waren im Restaurant "george" auf dem Centre Pompidou mit herrlicher Aussicht), lustig (wenn ihr wüsstet...) und schön kalt (endlich mal wieder Wintersachen!).
Wirklich eine tolle "Geschäftsreise".
Von Paris 2007
Diese Fotos und viel mehr siehst du ab jetzt in meinem Fotoalbum. Es fehlen noch die Bilder von den Anderen, aber mehr als 100 der Meinen dürften erst einmal reichen.

Sunday, November 04, 2007

facebook - studivz.net

Noch was: Hab nun auch mein Profil bei facebook und ebenfalls (auch wenn ich noch nicht studiere) bei studivz.net.
Also falls du auch Mitglied bist, such mich doch und mach mich zum Freund :)


November

Tja, nun ist endlich November. Ja, richtig gehoert: Endlich! Ich bin einer der wenigen, die sich auf den November hier freuen... Und das Beste: Ich freue mich sogar auf den Winter. Das erste Mal, glaube ich, dass mir das passiert.
Jedenfalls ist es nun ruhiger geworden, hier auf der Insel. Und ausserdem: Fuer mich beginnt nun die Reisesaison.
1.) Fuer das kommende Wochenende: Paris, mit meinen Kollegen, Chefs und Edu. Von Donnerstag bis Montag :)
2.) Und das ist eine Neuigkeit fuer euch: Am 30. November starte ich meine Deutschlandtournee, die von Berlin, Dresden, nach Hermsdorf und über Wöllsdorf (mitterweile habe ich dank GoogleEarth eine leise Ahnung, wo dieses Kaff sich befindet) nach Hamburg.
3.) Amsterdam für Weihnachten!

Ich hatte in den letzten Wochen einen wahren Kaufrausch und habe mir jede Menge Wintersachen gekauft, bin also fuer die Kälte bestens ausgestattet.
Und: Ja, ich hatte Geburtstag (danke fuer die Glueckwuensche) und habe auch noch mal Pullis mit lustigen Streifen bekommen.

Gut, nun muss ich zum Geburtstag von Nati und wuensche euch noch einen schoenen Sonntag!

Wednesday, October 10, 2007

Tornado bringt Schwung ins herbstliche Palma...

Habe gehoert, dass in Deutschland ausfuehrlich ueber den vergangenen Donnerstag berichtet wurde: Ueber das Unwetter, dass ueber die Insel hinweg gezogen ist. Wahrscheinlich wisst ihr mehr als ich, denn durch meine nun von Fahrschule, Italienisch- und Salsa-Kurs gepraegte Arbeitswoche habe ich kaum Zeit mal eine Zeitung zu lesen, vom Fernsehen ganz zu schweigen...

Auch wenn ich vor ein paar Jahren im Erzgebirge die "Jahrhundertflut" miterlebt habe, muss ich sagen, dass der letzte Donnerstag durchaus recht krass war: Innerhalb einer viertel Stunde wurde es in Palma um halb sechs nachmittags ohne Ankündigung so finster wie Mitternacht. Und kurz darauf brach ein 10 minuetiger Regen wie aus Faessern mit extrem starken Windboehen ein. Ich war im Laden und musste die Tuer mit dem Schluessel verriegeln, da sie vom Wind immer wieder aufgedrueckt wurde. Durch den Innenhof lief uns das Wasser ins Lokal; Dauerlauf mit Eimern und Wischmopp.
Und nach 20 Minuten schien praktisch wieder die Sonne. Ich ging zur Schule, auf deren Weg ich dann schon ein paar gekoepfte Baeume entdeckte und danach auf dem Weg zum Tanzkurs dann das eigentliche Chaos: In der Strasse in der ich vor einem Jahr wohnte, lagen Bäume und Palmen auf dem Asphalt, einige Autos unter sich begraben. Verkehrschilder im Kreisverkehr in waagerechter Lage. Die Werbeschilder neben der Autobahn davongeflogen, umgekippt oder nur noch zur Haelfte vorhanden. Und vor der Tanzschule hat der Wind eine 50m lange Betonmauer (!!) umgeblasen.
So viel also von dem was ich gesehen habe, das Zentrum blieb ja relativ unbeschadet, nur ausserhalb der Stadt in den Industriegebieten wurde grosser Schaden angerichtet. In der Hotelgegend von Playa de Palma wurden (wie mit Vati, Anett und Jojo berichteten) Fensterscheiben eingedrueckt und Daecher abgedeckt. Bei mir auf der Terasse hat es ebenfalls das Dach davongetragen; der Samstag wurde dann also mit Reparierungsarbeiten und dem Trocknen von Werkzeugkiste, Waeschetrockner und Bohrmaschine verbracht.
Es gab 200 Verletzte, 3 davon aber nur schlimm, die meiner Meinung nach ueber dem Berg sein muessten... Schlimm war ein Auto von einer Familie anzusehen: Ein Skoda wurde von einem riesigen McDonalds-Logo begraben, Mutter und Kinder kamen mit Verletzungen davon.

Auch am heutigen Donnerstag regnet es schon wieder in Stroemen....

Sunday, September 30, 2007

Tortilla des Jahres 2007

Ich stelle vor: Das Spanische Omelett (tortilla). Man macht sie (ausser aus Ei) mit Kartoffel (tortilla de patatas) oder aus was auch immer: Garnelen (tortilla de gambas), Spinat (tortilla de espinacas), Paprika (tortilla de pimienta), ...

Die werd ich nun essen.

Sonstige Neuigkeiten: War ja dieses Wochenende zur Goldenen Hochzeit von Opi Erhard und Omi Helga und nun schon wieder zurueck in Palma. Heute Abend erwarte ich meinen Paps mit Anett und Jojo, die hier nun fuer ne Woche Urlaub machen werden.

Monday, September 24, 2007

Vom 2-Rad, dass ich fahre, vom 4-Rad, dass ich gern fahren wuerde und dem Regen

Nach laengerem Warten nun wieder einmal ein Eintrag, den wohl sowieso niemand liest...? Man hat uebrigens auch eine Kommentar-Funktion in diesem Blog, aber das scheint noch niemand mitzubekommen haben. Aber es wird wohl daran liegen, dass man ja sich heutzutage sowieso keine Meinung mehr leisten kann und deshalb lieber die Schnauze haelt...

So geht es zum Beispiel meinen Mitschuelern in der Fahrschule, die wenn nach A, B oder C gefragt wird, sich lieber raus halten. Ich gehe nun tatseachlich wieder zur Fahrschule und ja - nach der sommerlichen Absenz hat man mich da auch wiedererkannt. Die spanische Theorieprüfung besteht aus 30 Fragen von denen man bis zu (einschliesslich) 3 FALSCH beantworten kann. Mein bester Test hatte 5.
Ich flitze nun auch wieder mit viel Freunde mit dem Fahrrad durch die Stadt, um mir die Wege Wohnung-Arbeit-Fahrschule-Wohnung kuerzer und schneller zu machen.

Ansonsten werde ich mich morgen fuer einen Italienischkurs (fuer Anfaenger) einschreiben, an dem ich, wenn alles klappt, nun Dienstag und Donnerstag Abend teilnehmen werde, waehrend des gesamten Schuljahres. Fuer Englisch haette ich mir ja sogar das Lehrer-Zertifikat schon machen koennen, ist aber wegen dem daemlichen Vergabesystems gescheitert.

Die DAEMLICHKEIT der Mallorquiner hat sich nun auch dieses Wochenende in voller Pracht dem Publikum zur Schau gestellt: Die niegel-nagel-neue und extrem teure U-Bahn, die seit April nun schon kostenlose Probephase hatte, ist ABGESOFFEN. Tatsaechlich hatten wir naemlich Freitag-Samstag-Sonntag Regen (entsprechend kamen wieder die Leute kaufwütig in die City gestuermt) und nebenbei wurden eben die sowieso nie funktionierenden Abwasser-Gullies und eben auch das eigentlich als neues Aushaengeschild geplante U-Bahn-Projekt geflutet.
Edu hat hingegen bestes Wetter auf dem Festland und bei uns ist die Verbesserung ja schon eingetroffen.
Ich mache mir nun ausserdem gerade Gedanken zu meiner Urlaubsplanung: Ich habe noch fast 3 Wochen Urlaub und weiss nicht so richtig, wie ich sie organisieren soll. Auf alle Faelle moechte ich versuchen, gegen Ende Oktober (vorher kann ich keinen Urlaub nehmen) fuer ein verlaengertes Wochenende nach Zaragoza zu fahren, um die Expo-Stadt 2008 schon vor dem grossen Rummel kennenzulernen.

Am kommenden Wochenende gehts dann nach Hermsdorf zur Goldenen Hochzeit von Omi Helga und Opi Erhard. Dort werde ich sicherlich den ein oder anderen Leser dieser Zeilen treffen...

Bis dahin.

Liebe Gruesse.

Monday, September 03, 2007

"Jetzt gehts dem Winter zu"

.... habe ich vor ein paar Tagen auf der Strasse von 2 Mallorquinen gehoert bekommen. Tatsaechlich wird man wohl ab jetzt immer weniger Leute von hier am Strand finden, es ist ja schliesslich schon Herbst und das Wasser nur noch 22 Grad warm. Tatsaechlich ist es allerdings so, dass wir nun besseres Wetter haben als im August, die Gewitter- und Regenphase schein vorerst ueberwunden.

Die letzten Tage verbrachte ich ja mit meiner Mutti, die sich hier fuer fast 2 Wochen eingemietet hatte und die nunu heute Morgen abgereist ist. Ich habe nun einen einsamen Sonntag und werde ihn geniessen, ein leckeres Sonntagsmahl steht schon auf dem Herd.

Gestern Abend waren wir Tapas essen, hier ein paar Eindruecke:


Gucken.

Zögern.

Zuschlagen.

Edu ist ja nun schon seit Dienstag in Zaragoza und ihm scheint es da richtig gut zu gehen. Er ist da in einem tollen Hotel wo momentan auch 2 deutsche Radteams stationiert sind, wegen der Spanien-Rundfahrt. Keine Ahnung welche Teams das sind, jedenfalls wuerde es viel Tumult vor dem Hotel geben wegen Autogrammjägern. Er musste noch keine geben.

Tja, das wars eigentlich dann auch von mir, machts gut und viele Gruesse!

Friday, August 24, 2007

Bleib doch bis es schneit...


... heisst ein Lied von 2raumwohnung, eine Gruppe die mir schon immer gefallen hat und deren letztes Album mir Ben und Georg mitgebracht haben.

"36 Grad" sind's hier zwar momentan nicht, denn wir haben eine gewitterige Woche hinter uns. Am Mittwoch sind meine Besucher Silvia, Georg, Ben abgereist, letztere hatten am Montag das Zelt wegen herabstuerzenden Fluten ("Ich bin der Regen") fluchtartig verlassen muessen.

"Ganz allein zu Haus - Mir kann nichts passieren - Musik noch lauter, Fenster auf und Fliegen fliegen rein und raus" ist der Text eines anderen Songs und passt ebenfalls, denn auch Edu ist ausgeflogen, 3-4 Tage seine Familie in Pamplona besuchen. Keine Ahnung, wie es in Deutschland aussieht, Edu friert jedenfalls im Norden Spaniens. Hier in Mallorca ist's jedenfalls nicht kalt. Der August ist uebrigens wie man mich heute aufgeklaert hat, der typische Gewitter- und Niederschlagsmonat, der pure Sommer ist Juli. "Ja", tatsaechlich war's letztes Jahr auch so.

"La La La" bin ich also allein mit Kenzo und Wally und geniesse die Einsamkeit. Fuer morgen hat sich dann meine Mutti kurzfristig angemeldet, mir und dem Mittelmeer einen Besuch abzustatten.
Den Samstag ueber muss ich leider arbeiten, dafür hatte ich aber letzte Woche ein sehr erholsames Wochenende mit 2 Tagen Strand, Paella und Restaurant. Davon gibt's Bilder im aktualisierten Fotoalbum.

"1, 2, 3, tschiu", so viel von mir,
bis bald,
Toni.

Und nun hab ich tatsaechlich 8 Songtitel in diesem Text unterbekommen, "besser geht's nicht", oder?

Wednesday, August 15, 2007

Deutsche Invasion: Silvia, Ben und Georg

Ben und Georg am Strand.... Sonntagsausflug nach Cala Sa Nau.
Meine erste Tomatenernte!!!!! Das warten hat ein Ende... auch wenn die Pflanzen alles andere als gesund aussehen, haben wir heute die erste roten Fruechte geerntet. Wusstet ihr schon, dass Tomaten Beeren sind?
Wir haben natuerlich auch schon gegrillt. Auf meinen neuen Balkon im Ibiza-Stil (siehe Fenster im Hintergrund)!
Die 3 Touris mit der Kathedrale im Hintergrund.

Edu wird heute und morgen auf einem Boot verbringen. Morgen ist naemlich Maria Himmelfahrt, also Feiertag, fuer alle, ausser mir :( Dafuer hab ich dann aber Samstag frei :)

Bald gibt's mehr Fotos im Fotoalbum von den Verruecktheiten Ben und Georg.

Viele Gruesse von allen!

Thursday, August 09, 2007

Zwei Tage Donnerwetter

... und die Touris geben vor langer Weile ihr ganzes Geld in Palma aus.

Seit 2 Monaten hat es gestern/vorgestern das erste Mal wieder geregnet, begleitet von einem leichten Gewitter, wie es im Sommer ja ueblich ist. Nicht, dass ich was gegen Regen haette, aber wenn das dann Katastrophenalarm in unserem Laden bedeutet, nein danke.Ein paar Fotos aus ruhigeren Zeiten.

Thursday, August 02, 2007

Kurz vor der Salsa

Wusstet ihr das Salsa ausser Sauce auch ein Tanz ist? Oder andersrum?

Ich muss gleich zum Kurs und deshalb nur kurz das Wichtigste:

- Julia und Ronny sind termingerecht wieder nach Deutschland geschickt wurden. (Ich glaube, wir hatten ne nette Zeit miteinander, oder?) Fotos gibts bald zu sehen.

- Die Tomaten sterben, keine Ahnung weshalb. Wahrscheinlich an einem aus Deutschland eingeschleppten Virus.

- Den Katzen geht es besser.

- Es gibt viele Touris auf Mallorca (wenn's ueberrascht...?)

- Das macht man, wenn man mal kurz auf Arbeit nix zu tun hat (mit meinen Kollegen Jhonatan und Tonio):


Monday, July 16, 2007

40 Grad im Schatten


Schlechte Nachrichten: Unsere beiden Mietzekater sind leider beide krank, haben ne starke Erkaeltung und hatten sogar Fieber. Nun nehmen beide Nasentropfen.

Wally scheint naemlich in seinem kleinen Katzenkoerper jede Menge Bakterien, Pilze und Floehe mitgebracht zu haben, die nun eben auch Kenzo befallen haben. Kenzo geht es mittlerweile schon wieder viel besser, Wally ist allerdings noch sehr passiv und kraenklich.

Die letzten beiden Sonntage haben wir (ohne Kater) am Strand verbracht. Haben hier momentan 40 Grad und waren letzte Woche in San Telmo mit Carol, Nati und ihrem Bruder Paella essen und am Strand. Gestern sind wir nach Es Trenc gefahren, meinem Lieblingsstrand des letzten Sommers. Wir waren mit den Leuten meines Salsakurses und deren Freund dort, die Fotos koennt ihr euch wie immer in meinem Fotoalbum anschauen. Dort gibt es nun auch endlich Wally-Kenzo-Fotos.


Am Freitag war mein Freund Josep aus Barcelona in Palma und wir sind gemeinsam was trinken gegangen. Weiss nicht ob ihr euch an ihn erinnert, ich lernte ihn vor 3 Jahren kenne, als ich mit Marlenn in Barcelona geurlaubt hatte.

Heute hatten wir im Geschaeft Stromausfall und nach 3h Warten konnten wir wieder die Lichter einschalten - aber: Klimaanlage musste ausgeschaltet bleiben, was bei 40 Grad nicht ganz so angenehm ist.

Meine Tomaten tragen uebrigens ne Menge Fruechte!

Euch ne schoene Woche!

Toni

PS: Am Donnerstag geht die Besuchersaison 2007/II. Teil los: Es kommt Dani, ein Freund aus Madrid.

Sunday, July 08, 2007

San Fermin

Edu ist das ganze Wochenende schon ganz hippelig denn: am 7.7. war San Fermin in Pamplona, seiner Heimatstadt. San Fermin ist sowas wie die heilige Patron der Stadt in Nordspanien, eigentlicher Anlass der Feiern.

Gestern Morgen musste ich um 8 aufstehen, um mit ihm im Fernsehen die Live-Übertragung der Stierrennen anzuschauen, die er genauso wenig mag wie ich, aber die er sich eben zwecks Heimatverbundenheit doch anschaut.
Gestern wars recht langweilig, keine toten Touris, weder verrueckte Stiere. Nur Alkoholleichen. Nun wird das Stierrennen noch 7mal wiederholt, jeden Morgen. Das heutige lohnt es sich anzuschauen, ich verlinke euch mit dem Video.

Der "encierro" (das ist das eigentliche Rennen zum Kampfplatz) hat schon ewig lange Tradition, man spricht von 600 Jahren un gefaehr. Frueher wurden dabei die Stiere vom Stall in die Arena umquartiert (erst nachmittags finden dann die grausamen Kämpfe statt). Eine Rakete kuendigt 8.00 Uhr die öffnung der Stalltore an, dann werden die 6 schwarzen Bullen (begleitet von den weiss-braunen Stieren, die den Bullen auf den Weg als Begleitung dienen und einer 2. Rakete, die die kurze "Freiheit" der Bullen verkündet) von den "Schäfern" (in dunkelgruen, mit langen Lanzen in den Haenden) durch die Strassen zur Stierkampfarena getrieben. Ausserdem gibt es die traditionellen "Mitläufer" (in weiss mit roten San-Fermin-Halstuechern "pañuelico" und roten Guertelbinden "faja") die ebenfalls mit den Stieren durch die Strassen galoppieren. Heutzutage gibt es dann natuerlich noch die ganzen bekloppten Touristen, die mitrennen wollen und die Bullen durch Schreie und Berührungen oft in den Wahnsinn treiben und verwirren, so dass (ihr seht es im Video) einige ploetzlich kehrt um in die andere Richtung rennen. Die Schaefer mit ihren Lanzen dienen also dazu, die Bullen immer in die richtige Richtung zu treiben und die Touristen die Tier nicht anfassen zu lassen.
Wenn alle Tiere in der Arena sind, verkuendet die 3. Rakete den Abschluss des Rennens.

Aber San Fermin ist eigentlich noch viel mehr als Stierrennen/-kampf. Die Feiern beginnen immer am 6.7. mit dem "chupinazo", einer Rakete auf dem Rathausplatz, wo sich alle die berühmten roten Halstuecher umbinden, die man bis zum 14.7. eigentlich auch nicht mehr abbindet. Jede Nacht waehrend der ganzen Woche gibt es eine Menge Konzerte, Partys und natuerlich Alkohol.

Gut, so viel zur nordspanischen Kultur.

PETA, die Tierschutzorganisation, organisiert ja immer auch ein Nacktrennen, um gegen die Stierkaempfe zu protestieren. Neuerdings aber in Unterwaesche, weil die Nacktheit die dortigen Konservativen doch sehr brüskiert hat. Naechstes Jahr moechte Pamela Anderson mitlaufen.

Saturday, July 07, 2007

Der Neuling

Waehrend Edu das Essen macht, moechte ich euch unseren neuen Mitbewohner/unser neues Familienmitglied vorstellen:
Das ist Jean Paul Wally. Der kleine Bruder fuer Kenzo. Wir haben ihn heute morgen in dem Tierheim Canino Internacional adoptiert und auf dem Weg nach Hause hat er sich leider ein bisschen eingekackt. Also mussten wir den Aermsten schon duschen.
Nun ist er hier zu Hause, kennt weder uns noch seine Umgebung und Kenzo denkt, er hat ein neues Plueschtier, mit dem er machen kann was er will. So musste Wally nun schon recht kraeftige Hiebe aushalten. Gerade eben liegt er unter dem Fernseherschrank, da kommt Kenzo naemlich nicht mehr hin und Kenzo liegt davor, als waere er auf Maeusejagd.
Jean Paul Wally ist zwischen 4-6 Wochen alt und heisst so wie er heisst, weil Edu ihn Jean Paul nannte (seine Parfuemmarke, Kenzo ist ja die meinige ;) und Wally heisst er weil wir ihn immer suchen muessen, weil er sich immer versteckt vor uns (obwohl er eigentlich sehr zutraulich ist) und es in Spanien ein Kinderbuch gibt, dass "Wo ist Wally?" heisst.
Ich selbst habe nun auch einen neuen Namen, von dem ich euch ja noch gar nichts erzaehlt habe.
Vermutlich werde ich dieses Wochenende noch ein paar Fotos in mein Fotoalbum stellen.

Euch auch ein schoenes Wochenende!

Toni

Friday, July 06, 2007

Der Countdown der neuen 7 Weltwunder

Wenn ihr noch mitbestimmen wollt, wer zu den 7 neuen Weltwundern gehoeren soll und wer nicht, dann habt ihr noch bis zum 7.7.07 Zeit, also eigentlich nur noch heute, diesen Freitag.

Auf folgender Webseite kann man sein 7 Tipps nach kurzer Registrierung abgeben, unter den Kandidaten sind: Alhambra (Spanien/Granada....wirklich mit das Schoenste, was ich ich je gesehen habe...), das Schloss Neuschwanstein, Mayapiramiden, Stonehenge, die Oper von Sidney, Freiheitsstatue, Osterinsel-Koepfe, Koloseum von Rom, Eiffelturm, chinesische Mauer etc.

www.new7wonders.com

Sunday, July 01, 2007

1. Juli: Tonis Nachrichtentag

Ich weiss nicht, ob ich mir Sorgen machen sollte, weshalb ich an einem Sonntag bereits 8.30 wach bin, aber ich werde mir mal lieber keine machen. Habe gerade gelesen, dass heute der Nationalfeiertag von Canada, Somalia und Ruanda ist, und heute auch der Intact-Day ist, der Gedenktag gegen Genitalverstümmelung von Kindern. Habe nämlich eben eine Liste im Internet entdeckt, mit allen Gedenksfeiertagen der Welt. Wenn du also Sachen wie den Nationalfeiertag von Sambia (24.10.), den Weltoilettentag (19.11), den Weltschildkrötentag (23.5.) oder den Weltputzfrauentag (8.11.) wissen möchtest, dann schau doch einfach mal auf http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Gedenktage.

Heute Abend wird in Sa Calobra (das ist dieser wundervolle Strand, von dem ich hier eins ein Video zeigte) ein klassisches Konzert stattfinden, muss total traumhaft sein, mal sehen, ob wir uns aufrappeln und hinfahren, immerhin versteckt sich dieser Ort hinter vielen Kilometern Serpentinenstrasse.

Am Dienstag waren wir in einem schicken Restaurant essen. Nachteil von solchen nächtlichen Aktionen: Bei Heimfahrt - Parkplatzsuche! Mission impossible in unserem Viertel, allerdings haben wir so durch das staendige Herumkurven eine Strassenkatzen-Familie kennengelernt. Eine margere weisse Katzenmutti mit ihren vier kleinen, putzigen Katzenkindern. Alle recht scheu, allerdings haben wir schnell waerend der vergangenen Ta
ge ihr Vertrauen gewonnen, weil wir ihnen jede Nacht Futter gebracht haben. Gestern, am Samstag, wollten wir sie nun einfangen und die Mutti mit drei von vier Babys ins Tierheim schaffen und eins als Spielgefaehrten fuer Kenzo behalten. ABER: Es waren keine kleinen Katzenkinder mehr da, nur noch die Mutti (die traurig aussah) und ein fetter weisser Kater (vielleicht der Katzenpapa?).
Diese Rettungsaktion ist also gescheitert, aber vielleicht hat sie ja jemand adoptiert oder auch in ein Tierheim gebracht.

Freitag Nacht waren wir in einem kleinen Dorf ganz in der Naehe von Palma zu einemm typischen Dorffest, wo eine bekannte und recht gute spanische Ba
nd gespielt hat und zwar kostenlos: Jarabe de Palo. Danach sind wir noch Autoscooter und Karusell gefahren :)
Nun, jetzt, wenn ich hier weiterschreibe, ist schon Nachmittag und ja, wir sind am Strand gewesen - und nein, zum Konzert werden wir doch nicht fahren.

Tja, mehr gibt es eigentlich gerade nicht zu erzaehlen. Ach doch: Ich habe mir einen neuen PC gekauft, einen Laptop von HP, weil in letzter Zeit der Computer von Edu so seine Macken hatte. Nun kann ich auch vom Balkon aus Mail schreiben :)

Lasst es euch gut gehen, lieber Leser und Leserinnen.

Euer Toni

Tuesday, June 19, 2007

Zurück aus Dresden



Wie versprochen kann ich nun das bereits gelüftete Geheinis erzählen: Ich habe letztes Wochenende einen kleinen Abstecher nach Deutschland gemacht. Bin am Donnerstag nach Berlin geflogen, wo ich Carol (das ist jene mallorquinische Freundin, die auch mal in Dresden meine Mitbewohnerin war) und Eva getroffen habe. Gegen Abend ging's dann nach Dresden, wo ich bei Lydia geblieben bin.
Freitag und Samstag Nacht war ich zur Bunten Republik Neustadt zusammen mit den Spaniern unterwegs, mit denen ich bis in die fruehen Morgendstunden jede Menge Spass hatte. Samstag war ich dann "überraschungsgast" bei der Geburtstagsfeier von meiner Tante Heike in Radebeul, wo es ne leckere Weinverkostung gab. Sonntag Mittag, nach kurzem Schlaf, ging es dann auch schon wieder nach Berlin und von dort im Flieger nach Palma. Leider hab ich irgendeinen Magenvirus aufgeschnappt und und war waehrend der ganzen Reise von übelkeit begleitet, die sich ab und an in die Flughafenklos ergoss. Fuer gestern und heute wurde ich dann auch krank geschrieben, morgen wird's schon wieder gehen.

Hier noch ein paar Fotos.



Liebe Gruesse und bis bald!
Toni

Thursday, June 07, 2007

Über Tomaten und noch Langweiligeres



Da wir heute ein paar Handwerker im Hause hatten, die uns die Tueren von Terrasse und Balkon tauschen sollten (und es auch tatsaechlich gemacht haben) musste ich mir fuer den Nachmittag frei nehmen. Allerdings waren sie schon Mittag fertig, also sitze ich nun am PC und ueberlege mir Nachrichten fuer den Blog. Allerdings gibt es nicht viele; die Zeit verfliegt hier im Fluge, wie haben jede Woche irgendwo (oder auch bei uns zu Haus) ne Grillparty.
Gestern mussten wir den Kuehlschrank lehren und haben Carol und ein paar Freundinnen mehr eingeladen, alles, was noch im Gefrierschrank war, wegzufuttern. Denn nach 6 Monate Wartezeit wird nun endlich unser Kuehlschrank-Desaster beendet, denn er wurde heute morgen abgeholt. Wir bekommen das Geld zurueck und haben dann auch schon von ner Konkurrenzfirma einen neuen gegen Mittag ins Haus geliefert bekommen. Deutsche Markenqualitaet, AEG. Ein bisschen teurer, aber er musste ja in das fuer Kuehlschraenke vorgesehene Loch in der Kueche passen und jeder Kuehlschrank der Welt hat anscheinend eine andere Hoehe.

Meine Tomatenpflanzen sind ploetzlich gewachsen, nach wochenlanger Ruhephase kommen nun jeden Tag neue Blaetter zum Vorschein. Vielleicht gibt es im September also doch noch eine Ernte!? Der restlich Garten erblueht jedoch in voller Pracht, die Dahlien haben schon 6 (!) Blueten. Mindestens.

Das wars von mir und meinem Mitteilungsdrang. Ich habe uebrigens noch ein Geheimnis zu hueten, ich werde es Ende naechster Woche lueften.

Liebe Gruesse.
Toni

Monday, May 21, 2007

Das einjährige Jubiläum....

Peinlich, peinlich, aber ich hatte in den letzten Wochen tatsaechlich nie Zeit, mal was zu schreiben. Vieles ist waehrenddessen 1 Jahr alt geworden: Dieser Blog (der nun schon seit dem 30.4.06) existiert, mein Aufenthalt auf Mallorca (seit 1. Mai) und nun auch mein Arbeitsplatz (seit 17.05).

Das schöne Wetter haelt hier uebrigens immer noch an, auch wenn ich den letzten Mai heisser in Erinnerung habe. Meinen 1. mallorquinischen Strandtag des Jahres hatte ich gestern, letztes Jahr war er wohl am 2. Mai. Hab mir nun eine ordentliche Sonnenbrille gekauft und der Sommer kann beginnen.

Versuche nun auch das Glueck im Terassengarten: Leider habe ich die Tomaten wohl zu spaet gesaet, mal sehen, ob es dieses Jahr Tomaten aus eigener Öko-Terassenhaltung gibt. Hinzu kommt mein gigantischer Kraeutergarten, der bisher leider nur aus Basilikum und Oregano, sowie 2 Töpfchen Katzengras besteht. Die Blumen lassen sich im Gegensatz dazu schon sehen. Ich habe eine Pflanze (die irgendwann mal Blueten tragen soll) schon mit einem Staengeldurchmesser von mehr als 3-4 cm grossgezogen.

Meine Aloe Vera aus Fuerteventura scheint dagegen einzugehen. Ich glaube, sie hat die regenreiche Zeit im Maerz-April nicht vertragen :(

Gut, soviel also zu diesem Thema.

Ansonsten hatte Edu ja auch Geburtstag und ich hatte zwischen Partyorganisation, 2 Wochen lang 10h-Tage im Laden und sonstigen unerklaerlichen Stress jedenfalls sehr wenig Zeit fuer Internet.

Freue mich über eure Mails!

Liebe Gruesse von Toni

Tuesday, April 17, 2007

SONNE!

Heute war - nur so zu eurer Info - das erste Mal seit langer Zeit wieder schönes Wetter auf Mallorca. Vati und Anett sind gestern gut angekommen und haben es aus Deutschland mitgebracht.

Schaut euch mal den Wetterbericht von Freitag an und vergleicht Spanien mit Dresden!

Saturday, April 14, 2007

Freitag der 13.


...mittlerweile ist zwar schon Samstag, aber ich konnte noch nicht schlafen, also habe ich mal ganz fix mein Fotoalbum mit den Urlaubsbildern von Fuerteventura und dem Osterspaziergang nach Ibiza aktualisiert. Hier ist übrigens (zu eurer Genungtuung) immer noch Scheisswetter, heut hat es nicht aufgehoert zu regnen.

Ibiza war uebrigens sehr schoen... da kaum Touris da waren und ausserdem noch schlechtes Wetter war (man kann dem Ganzen auch gute Seiten abgewinnen...), war alles leer, verlassen, geschlossen und somit aeusserst RUHIG. Einen Eindruck, den man wohl in 2 Monaten nicht mehr bekommen wird, wenn Ibiza zur Partyinsel mutiert. Vorallem haben mir in Ibiza die vielen kleinen, unbebauten Buchten gefallen (die man ja in Mallorca mittlerweile ja vergebens suchen kann).

Mich erwartet nach dem Osterwochenende nun 2 Wochen Samstagarbeit... die Chefs sind nach Tunesien in den Urlaub.

Liebe Gruesse!

Toni

Friday, April 06, 2007

"Karfreitag Sonnenschein bringt uns reiche Früchte ein."

... das ist eine Bauernweisheit. Und gestern war tatsächlich auch der erste schoene Tag seit langer, langer Zeit, hier auf den Balearen.

Ostern in Spanien ist ja bekanntlich noch viel wichtiger als Weihnachten: Das heisst, Gruendonnerstag (ja, da war das letzte Abendmahl), Karfreitag (da haben sie ihn* gekreuzigt) und Ostersonntag (als er* wieder auferstand) und Ostermontag sind Feiertage, oder besser gesagt: Trauertage. Ich glaube von den Eindruecken der spanischen Osterwoche habe ich euch schon vor einem Jahr geschrieben, als ich ja eben ein Stueckchen vom Jakobsweg machte und die schauerlichen Osterprozessionen in den galizischen Doerfern miterlebte. Hier in Palma werden auch die Jungfrauen durch die Strassen getragen, allerdings musste der Marsch vom Donnerstag wegen nicht enden wollendem Regen ausfallen.

Gestern, also Freitag, waren zwei Freunde aus Madrid zu Gast und wir waren gemeinsam Abendessen in einem ganz tollen Restaurant. Eine von den beiden hat einen deutschen Chef und erzählte, dass sie den Eindruck hat, dass den Deutschen das Wetter im Allgemeinen sehr wichtig zu sein scheint. Wenn man so meine Einträge hier anschaut, scheint sich das ja auch zu bestätigen.

Donnerstag-Freitag musste ich im Übrigen trotz Feiertag arbeiten, weil man im Laden Verstärkung brauchte. Die Strassen sind voller Menschen, Ostertourismus.
Dafuer werde ich dann aber mit einem extralangen Wochenende belohnt: Morgen, am Sonntag, fahren Edu, seine Eltern und ich nach Ibiza. Wir fahren mit der Faehre und nehmen das Auto mit. Somit habe ich also endlich mal die Möglichkeit, meine "Nachbarn" kennenzulernen. Haben 2 kleine Ferienwohnung zu einem unverschämt günstigen Preis bekommen. Davon werde ich euch dann also das naechste Mal erzaehlen.

Dann: Noch SCHÖNE OSTERN, SCHÖNES WETTER!

Toni

PS: Wie ihr gesehen habt, ist diese Seite nun orange, ich hoffe, es gefaellt euch auch. Moechte versuchen, meine Seite mal wieder etwas dem Stand der Dinge anzupassen und laengst versprochene Fotos zu veroeffentlichen.

Wednesday, March 21, 2007

Das schöne Leben ist vorbei...

Wir sind wieder zurueck... und ich habe Mallorca satt! Die Woche Fuerteventura war sehr schoen, hatten Sonne, ordentlich Wind und jede Menge zu Essen...
Ich muss jetzt gleich arbeiten, es ist 10:30, deshalb mache ich es kurz, wollte nur ein Lebenszeichen von mir geben. Werd auch bald ein paar Fotos ins Netz stellen.

Auf Malle herrscht Alarmstufe, wegen turbulenten, nicht enden wollendem Sturm.

Heute Abend kommt Paul aus Irland.

Viele liebe Gruesse

Toni

Monday, February 19, 2007

Tomaten

Nach einem absolut versnobten Wochenende (Shopping in Barcelona und 5*-Hotel, mit Spitzenrestaurant, Wellnessbereich, Lachs-Luxus-Fruehstuecksbuffet, ... und nach der Ankunft am Sonntag Abend in Mallorca das Musical Cabaret) moechte ich euch nun mal ein paar Fotos zeigen.

Das Hotel.


Reus.

Die Karnevals-Tomaten-Schlacht von Reus.

Uebermorgen gehts dann ja schon nach Deutschland zum Geburtstag meiner Omi.

Tschuess sagt Toni