Tuesday, July 29, 2008

Hermano y hermana

Nuestra casa se ha convertido en un albergue juvenil de 5 estrellas ... y con una ocupación de 120%. Están de visita mi la hermana de Edu, Amanda, y mi hermano Ben con su amiga Bonnie. Aquí unas impresiones de la Casa de los Locos:





Thursday, July 24, 2008

Schwester und Bruder

Gestern Nacht haben wir Amanda, die Schwester von Edu, am Flughafen abgeholt. Sie bleibt nun 2 Wochen bei uns - morgen kommen dann Ben und Bonnie.
Diese Sonnenblume ist nun leider schon verblueht.... wir hatten bis vor 1 Woche die Terasse voller Sonnenblumen... nun haengen sie mit dem Kopf nach unten an der Wand und bringen hoffentlich reiche Ernte.

Juli-Zwischenstand: Mallorca

Wie gesagt: Im Alltag ist es doch am Schwersten sich mal etwas Zeit zu nehmen um etwas für die Allgemeinheit im Internet zu hinterlassen...

Habe gerade gelesen, dass 33.000 Deutsche offiziell auf Mallorca leben (und wahrscheinlich sind es 50.000 oder mehr, da hier in der EU ja keine Meldepflicht existiert und ich beispielsweise auch erst seit etwa einem Jahr hier angemeldet bin). Auf Platz 2 liegen die Briten und danach kommen in gemischter Folge Argentinier, Chinesen, Morrokaner, etc. Insgesamt leben mittlerweile ueber 1 Million Menschen hier, ueber 375.000 allein in Palma.

3700 Touristen gibt es hier pro Quadratmeter, insgesamt ueber 1 Million kommt per Kreuzfahrtschiff, 10 Millionen sind es pro Jahr. Ausserdem hat Mallorca die höchste Autorate Europas: Dank der Mietautos gibt es fast mehr PKWs als Einwohner (900 pro 1000 Einwohner).

Sunday, July 06, 2008

Vi mi primer partido de fútbol ... y las San Fermines que empiezan hoy

Esperando Edu a ver si podemos ir a la playa ya os escribo un poquito de lo que me ha pasado en las ultimas semanas. La verdad es a parte de ir a la autoescuela y mucho trabajar no ha pasado gran cosa pero por lo menos he visto mi primer partido de fútbol entero. Si, ya sé, los alemanes han perdido y los españoles habeís ganado la Eurocopa (y os le mereceis ya que el equipo alemán ha hecho un partido fatal.)

Acaban de tirar el primer cohete en el chupinazo y yo pasaré pena los proximos días cuando hacen correr a los toros por las calles deslizantes llenas de idiotas gritando y pegando a los pobres animales que tienen que correr los 600m hacía su cruel muerte que les espera en la plaza de toros. Ya sabeís que me parece fatal que todavía siguen con está "tradición" no solo en Pamplona sino en gran parte de España y que aún se encuentra gente que disfruta de este juego mortal tal y como lo hacían los romanos hace 2500 años... Pero según un articulo que acabo de leer 87% de los españoles estais en contra. Para los otros 13% recommiendo el video "Bullfighting School" de la página de Peta.

Mein 1. komplett gesehenes Fussballspiel und San Fermin

Wenn auch verspaetet moechte ich euch erzaehlen, dass ich das 1. Mal in meinem Leben ein komplettes Fussballspiel gesehen habe - und auch wenn ich nicht viel von Fussball verstehe, glaube ich erkannt zu haben, dass Spanien zu Recht Europameister ist. (Nun darf ich mir immernoch viele Sprueche anhoeren...)

Gerade eben muss ich mir (wie im letzten Jahr) den "Chupinazo" ansehen, den Startschuss fuer die nun beginnenden Festlichkeiten in Pamplona, Edus Heimatstadt, dem San Fermin. Ab morgen werden dann also wieder 6 Stiere und 6 andere Bullen durch die Altstadt getrieben und unschliessend getoetet. Letztes Jahr hatte ich euch ein bisschen erklaert, wie das Ganze ablaeuft, wenn ihr's noch einmal lesen wollt, habt ihr den Artikel hier. Peta, die Tierrechtsorganisation, hatte dieses Jahr ein kleines Formel 1-Rennen und - wie jedes Jahr - das Nacktrennen organisiert, um dagegen zu protestieren. Infos gibt's auf http://pamplona.peta.de/ und ein grausames Stierkampfvideo gibt's dort auch (Unter PETA TV auf "Bullfighting School" klicken).

Ansonsten hoffe ich, bald an den Strand gehen zu koennen, aber wie gesagt, Edu muss den Startschuss live am Fernsehen verfolgen...