Sunday, January 16, 2011

My Saint. Mein Heiliger. Mi Santo. Sant Antoni

Volksfest mit Lagerfeuern in den Strassen Mallorca's Dörfer zum Tage des Schutzheiligen der Tiere, Sant Antoni. 
Popular festivity in Mallorca were hundreds of bonfires are lit in the towns of Mallorca.


Sant Antoni i el dimoni
jugaven a trenta-u.
El dimoni en va fer trenta,
i Sant Antoni trenta-u.
Sant Antoni és un bon sant,
i qui té un dobler l’hi dóna
perquè ens guardi els animals
tant si són de pell com de ploma.

Morgenstund hat Gold im Mund

Selten stehe ich sonntags um 8 Uhr auf ... selten gelingen Fotos wie dieses. 
Not very often do I get up at 8 a.m. on a Sunday morning ... not very often I have the chance to take pictures like that. 
No muy a menudo me levanto un domingo a las 8 de la mañana ni tengo la ocasión de sacar una foto así. 
El Molinar, Palma de Mallorca, 16 de enero 2011

Saturday, January 15, 2011

Dias de playa en enero

Después de volver del frío alemán, hizo un tiempo maravilloso en Palma.
Schönes Wetter in Palma nach der Rückkehr aus Deutschlands Kälte.

"Playa de Gesa", Palma de Mallorca, 15 de enero 2011

Tuesday, January 04, 2011

Schokoladenbar Dresden Neustadt


Schokoladenbar, Alaunstrasse 68, Dresden.

(DE) Eine fette Tasse puddingartiger Schokolade mit Griespudding und Himbeersosse, bequeme Sofas, Waerme an kalten Wintertagen und ne nette Bedienung fuer 3,90€.
(ES) Un tazón de chocolate espeso con arroz con leche y salsa de frambuesa, unos sofas comodos, un ambiente cálido para días de frio y nieve, y un servicio de mucha amabilidad por 3,90€ en uno de las zonas más guays de la ciudad.
(EN) An enormous cup of chocolate with rice pudding and raspberry sauce at the bottom, comfy couches, warmth on chilly winter days and a lot of smiles for 3,90€.

Monday, January 03, 2011

Pfeffi

(DE) Heute, am 3. Tage des Jahres 2011, hätte ich fast vergessen meinen Plan in die Tat umzusetzen. Das stimmt mich nachdenklich, denn wenn ich es schon nicht schaffe, in der ersten Woche auf mein tägliches Fotopensum zu kommen, dann sehe ich schwarz für den Rest des Jahres, aber egal. Ich erinnerte mich noch kurz vor dem Schlafengehen an mein kleines Projekt und habe den “Pfeffi” in Ben's Kühlschrank fotografiert – ein wohl typischer (ostdeutscher?) Pfefferminzlikör, den sich typischerweise (wie ich selbst auf meiner Reckfahrt von Prag erlebte) bestimmte (determinierten sozialen Kasten zugehörigen) Gruppen Jugendlicher “hinter kippen”. Schmeckt ein bisschen wie Listerine Mundwasser, sieht giftgrün aus und gibt einem den nötigen frischen Atem auf rauchigen Partys. Wie ich auch erfahren durfte, wird dieses Getränk mit Gin Tonic gemischt und nennt sich dann “Wolke 7”. Schmeckt besser als es aussieht und als die typische Klientel vermuten lässt, wird allerdings auch nicht von mir vermisst werden wenn ich in ein paar Tagen die sächsischen Gefilde wieder verlassen werde. 

(EN) Whenever you are in Eastern Germany, look for this lovely liquor in the nearest supermarket. It´s typically consumed by a very lovely class of people... join them, show how deep you are into East-German culture and get a fresh breath. And yes: You can swallow it even though it tastes like Listerine. I find it quite alarming that I already forgot about taking my daily picture the very third day - when I finally remembered (just before bedtime) there was nothing else more interesting than this.

Sunday, January 02, 2011

Igor's place in Prague

This is where we stayed in Prague during the weekend of NYE. The wonderful entrance to the apartment of the friend of my friend's brother. I was not lucky enough to get to know our generous host Igor but it was quite an interesting experience to stay at a place of a person I didn't know at all. The absence of a TV, interesting spices in the kitchen, a classy Italian coffee can, the books in the shelf, ... things that seem to tell a lot about the other person and make you feel more familiar with him than you actually are. Thanks!

Saturday, January 01, 2011

2011

(DE) Wer kann sich im April noch an die zur Silvesternacht ersonnenen Vorsaetze erinnern? Ich jedenfalls kann mich nicht erinnern, ueberhaupt mal einen Vorsatz gehabt zu haben. Fuer das Jahr 2011 habe ich mir aber einen vorgenommen: Jeden Tag ein Bild zu machen. Weiss nicht ob ich es durchhalten werde, doch habe ich irgendwie Lust diese Form eines Tagesbuch zu fuehren, da ich diesen Blog im letzten Jahr sehr vernachlaessigt habe und ich mir generell nur selten die Zeit nehme, Geschichten und Erinnerungen niederzuschreiben (oder zu teilen). Das wird nun also ein neues Kapitel in meinem kleinen Internet-Eintopf.
In diesem Sinne wuensche ich euch ein glueckliches und erinnerungswertes Jahr 2011!