Monday, May 30, 2011

Pedaleando con el volante

Mich Plaza de España
"Me salva la vida; voy por todo con ella"
Mich en la Plaza de España con un monociclo que se puede enganchar a la silla de ruedas. 

Tuesday, May 24, 2011

Colorines

Colorines
Hannah con la bici (tal vez) más colorida de la ciudad!

Monday, May 23, 2011

Viva la Revolución?

Palma: Plaza de España am 20. Mai 2011. 

Ich weiss nicht in wie weit die Nachrichten bis nach Deutschland vorgedrungen sind, aber hier in Spanien waren gestern, am Sonntag, Kommunal- und Provinzial-Wahlen. Die Ergebnisse waren angesichts der Lage verheerend, denn es hat fast überall, mit der Ausnahme des Baskenlandes im Norden (wo eine regionale Linkspartei, die die Autonomie der Region anstrebt, gewonnen hat), die PP (die rechte Volkspartei Spaniens, ähnlich der CDU) gewonnen. Verheerend weshalb? Und weshalb schreibe ich darüber in meinem Blog?

Als ich vor zwei Wochen in Madrid war, ist mir ein grosser Unterschied zu Deutschland aufgefallen: Hier wird offen und geradlinig über Politik geredet, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, selbst mit dem älteren Kellner eines Restaurants, ohne Angst oder falscher Rücksichtnahme. Vielleicht liege ich falsch, vielleicht war ich auch zu jung als ich aus Deutschland weggezogen bin, ich kann mich allerdings nicht mehr erinnern, in Deutschland so offen politische Meinungen gehört zu haben. Ist das vielleicht eine Erbe des Sozialismus, in der Meinungen Privatsache sein mussten? Keine Ahnung, bitte hinterlasst doch eure Kommentare.

Was passiert hier also nun gerade in Spanien? Es gibt "revolutionäre" Ereignisse im ganzen Land, vor allem in den Grossstädten, aber auch in vielen kleineren Orten. Die Menschen in Spanien, vor allem die Jugendlichen, die Studenten, aber auch viele Ältere, haben es "satt"  in einem Land der Korruption zu leben, mit 45% Arbeitslosigkeit unter Jugendlichen (20% insgesamt), in der der Staat (so wie fast überall in Europa) Milliarden ausgibt, um Banken zu retten (die sich selbst in die Krise gebracht hatten), aber deshalb Sozialleistungen kürzen muss, und wo die Reichen (auch wie fast überall) immer reicher werden und die Armen immer ärmer. Das Schlimmste: Die Politik in Spanien wird von 2 grossen Volksparteien dominiert, der hiesigen PP und die PSOE (ähnlich der SPD, die die derzeitige Regierung in Madrid stellen) und ist von Korruptionsskandälen gekennzeichnet. Duzende Kandidaten die zu diesen Wahlen angetreten sind (und wieder gewählt wurden), werden momentan von Kommissionen wegen Korruptionsverdacht untersucht! Kleine Parteien haben praktisch nur auf regionalem Niveau einen (sehr kleinen) Einfluss. Parteien, die den deutschen Liberalen, Linken bzw. Grünen ähnlich wären, sind praktisch unsichtbar. Hinzu kommt, dass Spanien eine parlamentarische Monarchie ist und hier noch, wie im Mittelalter (und Ländern wie Schweden oder Grossbritannien), Könige und Königinnen auf Kosten des Volkes im Luxus leben.

Deshalb finden hier nun schon seit Tagen Demonstrationen und Versammlungen statt, werden zentrale Plätze friedlich "besetzt" und bunte, kreative (& kostenfreie) Aktionen dem Volk angeboten, um ein Zeichen für einen Wechsel in Politik und Mentalität zu setzen. Dass in Palma schon seit Tagen jede Nacht etwa 400 Menschen auf dem Plaza de España übernachten, tausende zu den täglichen Kundgebungen kommen (in Palma, in Madrid und Barcelona ist das Ganze natürlich viel grösser) und selbst in Valldemossa, einem 2000-Seelen-Dorf, ein  Lager vorm Rathaus aufgebaut worden ist, ist beeindruckend.

Doch warum wählt die Mehrheit in Krisensituationen eine rechte Politik? Sowohl in Deutschland als auch in Spanien? Glauben sie denn das damit die Wirtschaft in Schwung kommt? Man dadurch mehr Geld auf Arbeit verdient? Und nicht mehr gekündigt wird?

Ich bin kein Experte, aber ich glaube die wenigsten Wirtschaftskrisen werden von der Politik verursacht, oder "beseitigt". Die Wirtschaft eines Landes ist weltweit so sehr verstrickt, das eine einzelne Regierung kaum zum Aufschwung betragen kann. Ich bin der Meinung, das die Politik in meinem persönlichen Leben nur auf die "kleinen Unterschiede" Einfluss hat:
Werden Fahrradwege gebaut, oder Brücken und Schnellstrassen? Hier in Palma kann ich seit kurzem von zu Hause bis zur Uni auf nem Radweg fahren und könnte, wenn ich keins hätte, mir sogar ein öffentliches Fahrrad ausleihen - und das war keine Idee der konservativen PP.
Andere Fragen: Werden Studiengebühren erhoben? Wird die Bildung eines Menschen vom Einkommen abhängig sein, oder Chancengleichheit geboten?
Werden Schulen in kleinen Orten wegen "Geldmangel" geschlossen (und bei anderen Sachen mangelt das Geld nicht!)? Gelder für die Kultur, für Sport, und für anderen Dinge die das Leben lebenswert machen, gekürzt?
Werden allen Menschen gleiche Rechte und Freiheiten gewährt oder muss man, weil man Ausländer, oder eine Frau oder homosexuell ist, auf bestimmt Dinge verzichten? Warum lässt man mich in einigen Ländern heiraten und Kinder adoptieren (wie in Spanien) und in anderen (in Deutschland, zum Beispiel) nicht?
Alle Menschen sollten sich fragen auf welche alltäglichen Dinge die Politik wirklich Einfluss hat, wie sich die Politik einer Partei auf das tägliche Leben von einem selbst und das seiner Familie und Freunde auswirken wird. Ich sehe im Moment nur, dass durch konservative (PP/CDU-) Wähler Minderheiten unterdrückt werden, soziale Ungleichheiten entstehen, Vetternwirtschaft unterstützt wird und Menschen wie ich diskriminiert werden.

So. Und das musste ich jetzt auch mal auf Deutsch loswerden!

PS:
Ein Video dazu findet hier hier: http://www.spiegel.de/video/video-1128251.html

Sunday, May 22, 2011

"Bike belt by Cora"

Bike belt by Cora
Un cinturón hecho de una rueda de bici reciclada. Hecho por Cora. 

Friday, May 20, 2011

Auf zwei Rädern bleibt man jung...

"Mantenerse joven en dos ruedas" es el lema de la "vieja" bicicleta que el padre de Jenny le trajo de Alemania.

jenny con su bici alemana

Auf zwei Rädern bleibt man jung

Thursday, May 19, 2011

Pedaleando en el Mundo: Brasil y Japón

biking

"biking"
Porecatu / Paraná / Brasil
© www.artland.com.br
Para inspirarnos un poquito encuentro conveniente poner también algunas fotos de otros lugares del mundo, ya que estamos aquí en una isla y las biciletas no van a venir nadando. Así que: ¡Qué vengan en fotos!  
Esta selección viene de Brasil y Japón. 

  

Itabashi / Tokyo

Tuesday, May 17, 2011

Bicicleta panadera

La bici del Horno de Sto. Cristo
Harán entregas a domicilio de ensaimadas mallorquinas en esta bicicleta?
Visto delante del Horno Sto. Cristo. C/ Paraires, 2. Palma.

Monday, May 16, 2011

Das älteste vegetarische Restaurant Europas.

"Noch vor 30 Jahren wurden treue Anhänger von Tofu und Weizen-Gluten nur müde belächelt. Die Gäste des Hiltls galten als "Grasfresser" und Spinner. Inzwischen verzichten viele freiwillig auf Fleisch - nicht weil der Arzt es ihnen verordnet hat, sondern weil sie Tiere schützen wollen oder die Umwelt oder ihren Körper. Kurzum: Wer wenig oder gar kein Fleisch isst, liegt derzeit voll im Trend."

Ein interessanter Artikel ueber das Hiltl in Zürich, dem ältesten vegetarischem Restaurant Europas (seit 1898!).


Hier ist der Link:
http://www.spiegel.de/reise/europa/0,1518,762241,00.html#ref=rss

Sonrisas en el Paseo del Borne

Charlando en el Borne
Una buena charla. 

Sunday, May 15, 2011

Tomando la calle

El "Street Art", visible y accesible para tod@s que andan con los ojos abiertos por el mundo, es un buen ejemplo como la creatividad puede conquistar las calles y ciudades. Aunque el blog que os quiero recomendar no tiene mucho que ver con bicicletas, quería compartirlo con vosotr@s porque lo encuentro fascinante. De todas formas me parece que hay unos cuantos puntos en común entre esta forma de arte y la bicicleta--un medio de transporte que mejora la imagen de los espacios públicos y, al final y al cabo, favoreciendo la calidad de vida de los ciudadanos, nos da alegría de vivir :)



Más páginas que sólo se dedican a fotografías de "street art":
http://www.streetartutopia.com/
http://www.streetsy.com/
http://www.unurth.com/

StreetArt

[DE] Schaut euch die Fotos in diesem russischen Blog an! So wird die Strasse zum Museum, Bruchbuden zu Kunstwerken!
[ES] Mirad estas fotos en ese blog ruso! Tremendas! Así se convierten las calles en museos, las ruinas en arte!




Quelle & Link: | Fuente & Enlase:

Saturday, May 14, 2011

Alforjas para bicis: Le Libelle by Morena Cerfoglio

Le Libelle - La tienda: Alforjas para bici

Le Libelle by Morena Cerfoglio

Le Libelle - Alforjas para bici: La tienda Le Libelle - Alforja pequeña para bici

Hoy os quiero presentar la tienda Le Libelle que se encuentra a la vuelta de mi casa. Vende unas alforjas muy originales, aptas para llevarlas tanto en la bici como de bandolera en el hombro. Las diseñó Morena, la dueña encantadora de este establecimiento. Hay 10 colores diferentes y 2 tamaños y están hechas de Polipiel (y por lo tanto aptas para vegetarianos y lluvia).
A parte de estos bolsos, podéis encontrar también moda y complementos para chicas y un espacio de masajes.

Le Libelle - Alforja grande para bici
Aquí la podéis encontrar:
Jardi Botanic, 10 - Palma de Mallorca
http://lelibelle.com/ - 971.714.678

Le Libelle - Alforjas para bici plegable Le Libelle - Alforjas para bici

Friday, May 13, 2011

Maletero de bici en Randa


Aquí va la primera contribución de una lectora! 
Foto por Miguel Amengual, sacada en Randa. Gracias Neus!
Me encanta! Una alternativa a la cesta habitual muy poco vista para transportar lo que sea. 

baik

Saturday, May 07, 2011

Encuentro

Antoshhhh
Sunshine Sprint: Antoshhhh!
Triunfando
Triunfando en amarillo. 
La bici nueva
La bici nueva: No aguanto los coches amarillos, sobre todo si se trata de un Seat Leon (y tuneado!). 
Para una bici, en cambio, amarillo es un color estupendo.

Wednesday, May 04, 2011

A la uni en bici

Vistas desde el carril bici, Son Espases
Hoy cogí por primera vez la bici para ir a la universidad... desde el casco antiguo de Palma tardé unos 35 min (eso, teniendo una bici muy pequeña). Llegué más despierto que yendo en metro o coche, disfruté al máximo de una mañana estupenda y hasta me dio un poco el sol! El tráfico de las calles contrastaba con el del carril bici donde apenas encontré a un solo ciclista a la ida, y otro de vuelta.
Llegó la primavera a los carriles bici!
Arriba: Delante de Son Espases. Abajo: Sobre la marcha.

Qué suerte currando en bici con el tiempo que está haciendo!

maria y su bici azúl

maria y su bici azúl

María en su bici azúl.

Tuesday, May 03, 2011

Como si de una corbata se tratara

Orbea
Orbea Orbea
Bueno, estos días no voy a tener mucho tiempo para salir a cazar fotos de vosotros ... pero si que me llamaron la atención algunas bicis estacionadas en la calle. Como ésta, por ejemplo. Muy chic!