Thursday, August 11, 2011

Sunday, August 07, 2011

Barcelona-Marseille

[DE] Okay, auf anderen Reisen habe ich immer viel hier in diesem Blog berichtet, d.h. heute werde ich anfangen, mal meine Reise nach Deutschland per Anhalter zusammenzufassen.
Los ging's am Mittwoch morgen von Palma im Flugzeug nach Barcelona. Im Internet hatte ich von einer Autobahn-Raststation gelesen, zu der man gut im Nahverkehrszug kommt. Problematisch beim Trampen ist es ja immer, einen guten Platz zu finden, wo Autos anhalten koennen und wo man auch gut gesehen wird. An einer Tankstelle ist das natuerlich sehr praktisch weil ja alle anhalten und man die Fahrer direkt ansprechen kann. Vom Bahnhof im Norden Barcelonas musste ich dann noch ein Stuekchen laufen und ein Feld ueberqueren, dann war ich da! Der Weg hatte sich auch gelohnt weil ich vom ersten jungen Paerchen das ich ansprach auch gleich in den Norden bis nach Girona mitgenommen wurde. Danach ging's weiter mit einem Paerchen aus Madrid das ich auf nem Parkplatz ansprach. Auf meine Frage, ob sie mich denn mitnehmen wuerden, kam die Antwort dass sie gerade in ner Krise stecken und total wuetend miteinander sind... Letztenendes wurde ich dann aber mitgenommen und nach ein paar Minuten entspannte sich dann wohl die Lage weil ich als "Neutraler" eben auch ein paar sichere Themen ins Gespraech brachte die die beiden dann wohl ein bisschen entspannten.
Abgesetzt wurde ich dann von den beiden in Narbonne in Frankreich von wo ich nach fast 45 Minuten Warten in der prallen Sonne dann von Mustafa aus Marokko mitgenommen wurde, der auf dem Weg noch fix den Motor von seinem alten Golf reparieren musste. Nach der Weiterfahrt mit zwei LKWs und einem Opel Omega kam ich dann in Martique in Suedfrankreich, 20 Minuten von Marseille entfernt an, wo meine Freunde Rachel und Alex wohnen und die mir ein sehr leckeres französisches Abendessen kochten (serviert mit 5 Kaesesorten und 3 verschiedenen Weinen). Am naechsten Morgen sind Rachel und ich in der Frueh nach Marseille und haben ein bisschen die Stadt angeschaut, leckeren Pastis (Anis) getrunken und franzoesisches Gebaeck gegessen!

Von dort ging's dann weiter nach Lyon (aber das schreib ich euch später). Rachel hatte mich nach dem Abschied aus dem Bus gesehen und mir folgendes Fotos geschickt:

Monday, August 01, 2011

London Tube Map Translated into German

[DE] London's U-Bahnnetzwerk wurde nun ins deutsche übersetzt...  (Waterloo = Wasserklo, Holborn = Ganz geboren, Kilburn Park = Mordbrandpark, ...)

[ES] El mapa del metro londinense traducido al alemán. Muy gracioso para los que lo entienden.

http://homepage.univie.ac.at/horst.prillinger/metro/m/londonundergroundmapgerman.html